King Crimson (Pressebild, 2017)

King Crimson (Pressebild, 2017) © Conzertbüro Zahlmann

Nachdem sich die Prog-Rock-Größen King Crimson jahrelang Streaming-Diensten verweigert haben, wird Spotify ab Juni alle Alben der Band zur Verfügung haben.

Pünktlich zu ihrer 50-jährigen Jubiläumstour, die am 10. Juni in Leipzig startet, können Fans alle 13 Studioalben von King Crimson auf Spotify streamen.

Das kann man fast als kleines Wunder betrachten, nachdem sich die Band solchen Neuerungen gegenüber stets skeptisch zeigte.

Das volle Programm

Bereits 2017 hatten King Crimson begonnen einzelne Songs auf Spotify zur Verfügung zu stellen, wenig später waren dort auch Live-Releases aus unterschiedlichen Phasen ihrer Karriere zu hören.

Ab Mai wird der Backkatalog der Band auf vereinzelten Streaming-Plattformen zu finden sein, bevor dann im Juni auch Spotify-Nutzer in den Genuss von Alben wie "In the Court of the Crimson King" oder "Red" kommen werden.

Richtungswechsel

Grund dafür, dass sich die Band dem Konzept Streaming so lange verweigert hatte, so Manager David Singleton, war, dass sich auch ihre physischen Datenträger weiter gut verkauft hatten, aber dieses Argument sei inzwischen nicht mehr valide.

Singleton sagte außerdem, dass die Vorteile von Streaming inzwischen größer seien als die Nachteile. Zudem sei es der Zweck der Band, Musik zu veröffentlichen und diese auch verfügbar zu machen und Spotify sei inzwischen eine der Hauptquellen um Musik zu entdecken, besonders für jungen Menschen.

King Crimson live 2019

Alles zum Thema:

king crimson

Das könnte Sie auch interessieren