Guns N' Roses (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Guns N' Roses (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Dass tatsächlich ein neues Album von Guns N' Roses erscheint und das sogar noch 2019, hält zumindest Gitarrist Richard Fortus für möglich, verrät er in einem Radio-Interview. Bereits im August äußerste sich Slash zu den Plänen der Band.

Ein neues Album von Guns N' Roses, wie könnte das wohl klingen? Betrachtet man die Entwicklung vom – ingesamt doch eher spärlichen – Output an dem Axl Rose insgesamt beteiligt war, so werden die Kompisitionen von der rohen, wutgeladenen "Appetite For Destruction" bis zu "Chinese Democracy" vor allem bombastischer, mit einem großen Anstieg aufgenommener Tonspuren. Slash hingegen macht nach wie vor am liebsten einfach nur Rock N' Roll, wenn heutzutage vielleicht zuweilen etwas polierter.

Auch letzterer ist sich offenbar nicht so sicher, wie das Ergebnis aussehen könnte: "Wir haben gerade erst begonnen, an der Oberfläche von dem zu kratzen, was dabei mal herauskommen wird", äußerste der Gitarrist im Interview mit dem Classic Rock Magazine im August 2018. "Im Moment ist die Sache im Vergeich zu den Conspirators noch eher mit Fragezeichen versehen."

Album noch nächstes Jahr?

Die Antwort auf diese Frage könnte man unter Umständen bald erhalten, glaubt zumindest der andere GNR-Gitarrist Richard Fortus. "Ich glaube, [das Album] wird schneller kommen, als ihr denkt" verriet er nun dem Radiosender KSHE.95 in einem Interview, fügte jedoch hinzu: "Auf alle Fälle hoffe ich das." Auf die Frage, ob er es für möglich halte, dass es noch 2019 erscheint, antwortete er: "Das könnte definitiv passieren".

Grundsätzlich sind solche Aussagen im Hause Guns N' Roses natürlich mit Vorsicht zu genießen, zumal Richard Fortus zwar bereits seit 2002 Mitglied von Guns N' Roses ist, aber sicherlich nicht die treibende und entscheidende Kraft hinter dem Album sein wird. Auch ist es nicht das erste Mal, dass Fortus entsprechende Hoffnungen äußert.

"Alle halten es für eine gute Idee"

Ein anderes Gewicht hat da wohl das Wort von Slash, der dem Classic Rock Magazine in oben genanntem Intervie verriet, dass jeder im GNR-Lager ein neues Album für eine gute Idee hält. Bleibt wohl die Frage, wie einfach so ein Unterfangen mit Axl Rose, der immerhin in vielerlei Hinsicht deutlich unkomplizierter geworden zu sein scheint, heutzutage wohl möglich ist.

Alles zum Thema:

guns n’ roses

Das könnte Sie auch interessieren