Tokio Hotel

Tokio Hotel © Handwerker Promotion

Am 19. Juli verkündeten Tokio Hotel: "Camp is sold out". Die Rede ist von ihrem Summercamp, bei dem die Jungs zusammen mit 500 Fans ein Wochenende der besonderen Art verbringen. Eine schöne Idee, aber der Preis sorgt für Diskussionen.

Vom 27. bis 30. Juli verwandelt sich Ferropolis, die Stadt aus Eisen, in ein Summercamp der Extraklasse. In den sozialen Netwerken sorgten vor allem die hohen bzw. überteuerten Ticketpreise für Aufregung. Das Konzept scheint dennoch aufzugehen, denn alle Plätze im Camp sind belegt, wie Tokio Hotel selbst mitteilten.

Der geneigte Fan muss zwischen 799 € und 3.599 € aufbringen. Dafür erhält er drei Tage Übernachtung im Zelt, ein "History"-Konzert, ein professionelles Foto mit der Band, ein exklusives Armband sowie Verpflegung und Leitungswasser en masse. 

Einige freuen sich auch schon auf das Erlebnis: 

Kritik

In den Sozialen Medien überwiegen allerdings die Stimmen derjenigen, die nicht fahren. So bedauern viele die hohen Preise, andere stellen den Verkaufserfolg in Frage.

Auch wenn Tokio Hotel viel Kritik einstecken mussten: Die Aktion hat sich gelohnt: Das Camp ist ausverkauft und für nächstes Jahr wurde bereits eine Neuauflage angekündigt.

Fest steht, dass den Fans ein besonderes Wochenende bevorsteht, dass sie nicht so schnell vergessen werden – und sei es auch nur, aufgrund des hohen Preises. 

Alles zum Thema:

tokio hotel

Das könnte Sie auch interessieren