Impressionen Sonntag (southside, 2017) Fotostrecke starten

Impressionen Sonntag (southside, 2017) © Achim Casper

Die Zwillingsfestivals Southside und Hurricane bieten 2018 wieder ein Vorprogramm am Donnerstag sowie lange Disco-Nächte an. Zudem wurden zahlreiche neue Künstler bestätigt, wovon manche exklusiv bei einem der beiden Festivals auftreten werden. Das Line-up ist damit komplett.

Der Sommer naht und die Line-ups für die Zwillingsfestivals Hurriance und Southside vom 22. bis 24. Juni sind mit der Bekanntgabe der letzten Acts sowie des Vor- und Begleitprogramms komplett.

Angebot aufgestockt

Mit Arcade Fire, The Prodigy, Billy Talent und vielen anderen Künstlern, haben das Southside und das Hurricane Festival bereits einiges vorgelegt. Abgeschmeckt wird nun mit dem ungewöhnlichen Songwriter und Pianisten Benjamin Clementine, der deutschen Alternative-Rock/Thrash Metal Band Emil Bulls. Groovig tanzbar wird es hingegen mit der französischen Popentdeckung Jain.

Auch Dermot Kennedy, Songwriter Jeremy Loops mit seinen Reagge- und Country-Anleihen, Massendefekt, Marmozets, Tom Walker, X Ambassadors, Tonbandgerät, The Hunna, Coasts, Amy Shark, Tom Grennan, DMA's und Basement bereichern das diesjährige Line-up. Und weil das anscheinend noch nicht genug ist, kommen BRKN, Gavin James, Juse Ju, Red City Radio, Culture Abuse, Creeper, Deap Vally, Pale Waves, The Glorious Sons, Gang Of Youths und Yonaka hinzu. Für die White Stage erwartet euch Mike Perry, Egotronic und Sascha Braemer.

Exklusiv für das Hurricane wurden Station 17 und Funk Fragment, für das Southside hingegen Schlaraffenlandung und Tommy Haug gebucht.

Breites Spektrum

Damit präsentieren die Veranstalter ein extrem breites Angebot. Ob geschmeidiger Soul (BRKN), frecher Hip-Hop (Audio88 & Yassin), grooviger Rock (Massendefekt), kantiger Punk (Creeper, Culture Abuse), heftiger Metal (Emil Bulls) oder erfrischender Indie-Pop (Jain); Vielgestaltigkeit wird großgeschrieben auf einem Doppel-Festival, dessen Konzept es ist, die Grenzen des Mainstreams auszuloten und möglichst viele (noch) wenig bekannte Gesichter mit ins Boot zu holen.

Wer neugierig auf Genres hinter dem eigenen musikalischen Tellerrand oder sich nicht zu schade ist, auf vielen Parties zu tanzen, dem wird auf dem Southside oder dem Hurricane mit Garantie nicht langweilig.

Pre- und Aftershow

Beide Festivals haben zudem ihr jeweiliges Warm-Up- bzw. Zusatzprogramm für 2018 bekannt gegeben. Im Gegensatz zum restlichen Bandaufgebot, unterscheiden sich hierfür die Line-Ups komplett.

Auf dem Hurricane geht es am Donnerstag, 21.06., vor offiziellem Festivalstart mit Audio88 & Yassin, Liedfett, Leoniden und Radio Havanna los. Anschließend machen Buzzbeat Boutique mit DJ Frank Eichstädt und die Motorbooty Party weiter. Diese bringen euch auch nach den Konzerten an Freitag, Samstag und Sonntag mit Musik durch die Nacht.

Mit gleichem Aufbau aber anderen Künstlern spielen am Donnerstagabend auf dem Southside Trettmann, Heisskalt, Blackout Problems und KMPFSPRT. Die DASDING Radau & Rabatz-Party und das White Stage DJ Collective stehen am Donnerstag an den Reglern und Plattentellern. Freitag und Samstag mischen das White Stage DJ Collective den Partysound. Das BECK'S CAMP FM Open Air Party mit Kaputto & Concorde gibt es Freitag bis Sonntag.

Das vollständige Line-up

Arctic Monkeys // Arcade Fire // The Prodigy // Billy Talent // Marteria // Kraftklub // Broilers // Justice // Biffy Clyro // The Offspring // Beginner // James Bay // Two Door Cinema Club // The Kooks // London Grammar // Franz Ferdinand // Angus & Julia Stone // Feine Sahne Fischfilet // Wanda // Dendemann // Madsen // George Ezra // Bonez MC & RAF Camora // NOFX // Prinz Pi // Donots // SXTN // Portugal. The Man // Chvrches // Brian Fallon & The Howling Weather // Black Rebel Motorcycle Club // Boysetsfire // Pennywise // Bonaparte // Samy Deluxe // Rin // Trettmann (Southside only) // Johnossi MHD // Mø // Mighty Oaks // Benjamin Clementine // Thrice // Underøath // The Vaccines // Jungle // Meute // Talco // Chefket // Stick To Your Guns // Emil Bulls // Parcels // Jain // Dermot Kennedy // Jeremy Loops // Frank Carter & The Rattlesnakes // Heisskalt (Southside only) // Neck Deep // Romano // Massendefekt // Haiyti // Marmozets // Tom Walker // Fjørt // Audio88 & Yassin (Hurricane only) // Swiss & Die Andern // Liedfett (Hurricane only) Touché Amoré // Adam Angst // X Ambassadors // Tonbandgerät // Drangsal // The Hunna // Coasts // Radio Havanna (Hurricane only) // Leoniden (Hurricane only) // Amy Shark // Tom Grennan // DMA's // Blackout Problems (Southside only) // KMPFSPRT (Southside only) // Basement // BRKN // Gavin James // Juse Ju // Red City Radio // Culture Abuse // Creeper // Deap Vally // Pale Waves // The Glorious Sons // Gang Of Youths // Yonaka // Station 17 (Hurricane only) // Kolari (Southside only) // Anchors & Hearts (Hurricane only) // Schlaraffenlandung (Southside only) // Tommy Haug (Southside only)
Funk Fragment (Hurricane only)

White Stage: Mike Perry // Booka Shade // Moonbootica // Martin Jensen // Valentino Khan // Egotronic // Sascha Braemer // Ganz // Eskei83

Hurricane & Southside 2018

Alles zu den Themen:

southside hurricane festivals 2018

Das könnte Sie auch interessieren