Irie Révoltés live bei Rock im Sektor in Düsseldorf, 2015 Fotostrecke starten

Irie Révoltés live bei Rock im Sektor in Düsseldorf, 2015 © Philipp Karadensky

Nach 17 Jahren Bandhistorie steht fest: Irie Révoltés werden sich trennen. Das Abschiedskonzert der Heidelberger Politrock-Band findet am 26. Dezember 2017 in der Maimarkthalle in Mannheim statt.

⇒ Hier geht es zu Bildern und Bericht vom Abschlusskonzert.

Seitdem sich Irie Révoltés im Jahr 2000 gründeten, spielten sie über 500 Konzerte in 25 Ländern und traten regelmäßig auf den großen Festivalbühnen Europas auf. Trotz wachsenden Erfolgs haben die Bandmitglieder entschieden, dass sie die Band nicht weiterführen wollen.

Eine wirkliche Erklärung für diese Entscheidung liefert die Band allerdings nicht. Auf Facebook spricht die Band nur davon, "andere Träume und Ideen zu verwirklichen" und bedankt sich bei den Fans für die langjährige Treue. Die reagieren erwartungsgemäß geschockt und überrascht, aber trotz aller Bitten scheint die Band ihre Entscheidung nicht rückgängig machen zu wollen oder können.

Abschiedskonzert in Mannheim

Irie Révoltés vertreten in ihrer Musik stets eine klare Botschaft. Als linksgerichtete Band machen sie sich für eine gerechtere Verteilung zwischen Arm und Reich und gegen Rassismus und Diskriminierung stark. So traten Irie Révolté auch auf zahlreichen Demonstrationen und Benefizveranstaltungen auf, um soziale Belange zu unterstützen.

Ihr Abschiedskonzert dürfte für sie, wie auch für die Fans, die sie teilweise von Stunde Null an unterstützen, ein sehr emotionaler Abend werden. Es findet am 2. Weihnachtsfeiertag des Jahres 2017 (!) in der Mannheimer Maimarkthalle statt und damit in den Worten der Band, "in der Region, in der für uns alles begonnen hat". 

Irie Révoltés Abschiedskonzert in Mannheim

Alles zum Thema:

irie revoltes

Das könnte Sie auch interessieren