Revolving Door aus Neuhaus blicken auf eine beachtliche Menge an Liveshows zurück. Eine EP und ein Album hat die Band auch schon veröffentlicht und im kommenden Jahr steht der Nachfolger zu "Break The Line" aus.

Revolving Door aus Neuhaus blicken auf eine beachtliche Menge an Liveshows zurück. Eine EP und ein Album hat die Band auch schon veröffentlicht und im kommenden Jahr steht der Nachfolger zu "Break The Line" aus. © Revolving Door

Das Quintett hat bereits über 450 Konzerte gespielt, unter anderem auch eine Headliner-Tour. Diese Ausdauer und dieses Engagement werden jetzt mit der Förderung durch die Initiative Musik belohnt.

{image}Manchmal haben nüchterne Formulierungen dann doch eine gewisse Sprengkraft: Anfang November entschied die Initiative Musik, dass die Band Revolving Door "hohe Anerkennung bei allen findet und daher zu denen gehört, die wir gerne fördern wollen". Definitiv eine Bestätigung, die dem Quintett aus Thüringen gut tun wird. Nun heißt es: mit Volldampf ins neue Jahr. Die Band bereitet für 2012 schon die Veröffentlichung ihres zweiten Longplayers vor. Ihre erste EP und das Debütalbum Break The Line ernteten gute Kritiken und lösten vor allem live einen Run auf die Band aus. Aber bevor das neue Album das Licht erblickt wird es in den letzten Wochen dieses Jahres noch einen Wettbewerb geben, an dem alle Fans und Musikinteressierten teilnehmen können. Revolving Door suchen dabei den besten Cover-Entwurf für die erste Single ihres neuen Albums. Außerdem werden sie im März 2012 auf "Hardrock Café"-Tour durch Deutschland gehen.

Revolving Door auf "Hardrock-Café"-Tour 2012:

Alles zum Thema:

revolving door

Das könnte Sie auch interessieren