Zaz (live in Schwetzingen, 2019) Fotostrecke starten

Zaz (live in Schwetzingen, 2019) © Beatrix Mutschler

In Frankreich ist ZAZ der aktuell erfolgreichste weibliche Popstar. So ist es wenig überraschend, dass die Powerfrau mit der vielfach wandelbaren Stimme weltweit das Publikum begeistert und auch bei Musik im Park in Schwetzingen ihre ganze Klasse zeigt.

Im fast ausverkauften Schlossgarten Schwetzingen erlebt das Publikum bei ZAZ einen weiteren Höhepunkt der Konzertreihe Musik im Park.

Zwischen den Stehplätzen sind vor Beginn des Konzerts noch einige Picknickdecken ausgebreitet. Aber als Zaz pünktlich um 19:30 Uhr die Bühne betritt, stehen fast alle Zuschauer auf und gehen ab dem ersten Song mit.

Vielseitige Stimme

In nur wenigen Songs zeigt ZAZ, welch großartige Künstlerin in Schwetzingen auf der Bühne steht. Der popartige Chansonstil von "Si c'était à refaire" mit den rockigen Gitarrenparts ist nur der Anfang. Es folgt das rhythmisch-melodische "Nos Vies", bei dem ZAZ das Publikum anfeuert, mitzusingen. Immer wieder sticht in der Stimme wie bei "Plume" dieses elektrisierende Kratzen heraus, mit dem sie spielerisch die Energie ihrer Songs bündelt.

Auch setzt sie Instrumente wie ein Theremin ein, um passend zu den Weltraumbildern von "La fée" spacige Töne aus der Luft heraus zu erzeugen. Die vorgefertigten Lautschrifttexte helfen ZAZ, auch einige Worte auf deutsch zu sagen. So ist "Kinder sind Zukunft" die Botschaft für die sanfte Gefühlsballade "Demain c'est toi".

Aber auch spanisch kann sie singen, wie sie mit ihrer Hitsingle "Qué vendrá" eindrucksvoll unter Beweis stellt. Die dominante Akustikgitarre liefert die stilechte spanische Akustikbegleitung, während ZAZ über die Bühne tanzt und das Publikum diesen Hit mitklatscht und singt.  

Rock-Power und Jazz-Chansons

Ein energetisches Highlight ist der fast 9 Minuten dauernde Power-Rock Song "On s'en remet jamais". Mit krachend heulenden Gitarren durchsetzt rockt ZAZ über die Bühne, reißt das Publikum komplett mit und sorgt am Ende für begeisterte Standing Ovations.

Mehrfach bricht ZAZ in ihren Songs aus, zeigt immer wieder neue Stilelemente. So ist "Saint-Valentin" ein Up-tempo Rock mit erkennbaren Country-Elementen, "Je Parle" ein fröhlicher Tempo-Rocksong und schließlich "Toute ma vie" eine kraftvolle Rock-Ballade, bei der am Ende die Zuschauer begeistert mitgehen.   

Das komplette Gegenteil sind die luftig-leichten Jazz- und Pop-Chansons, mit denen sie besonders französisch wirkt. Der Boulevard-Chanson von "Les Passants" ist ein leichter, entspannter Song, der viele Zuschauer leicht von einem Bummel durch die Straßen von Paris träumen lässt. Angestachelt von der Guten Laune des Jazz-Swings aus "Comme ci, comme ca" endet diese kleine, beschwingte Reise mit dem Maurice Chevalier Cover "Paris sera toujours Paris".

Die Highlights

Der beeindruckendste Song des ganzen Konzerts von ZAZ ist "Ma Valse". Die Französin singt den Song als einsame Ballade, nur begleitet von einem ganz leisen Piano, mit so viel Kraft und Gefühl, dass jedes Wort ganz tief unter die Haut geht.

Nicht fehlen darf natürlich ihr erster Hit "Je veux". Hunderte Smartphones filmen mit, während ZAZ immer wieder: "Lauter" ruft, um das Publikum zum Mitsingen anzustacheln. Die Zuschauer singen mit, dann vor allem in der Zugabe besonders laut beim Refrain von "On ira". Die Stimmung ist top und die Sängerin möchte wohl gar nicht mehr gehen – ein Mitglied ihrer Crew muss sie zweimal von der Bühne tragen, um die Show zu beenden. 

Setlist

Si c'était à refaire / Nos vies / Plume / La fée / Demain c'est toi / Qué vendrá / Si jamais j'oublie / On s'en remet jamais / Les passants / Comme ci, comme ca / Paris sera toujours Paris / Ma valse / J'aime j'aime / Saint-Valentin / Le mont analogue / Je veux / Pourquoi tu joues faux / Je parle / Toute ma vie // On ira

Alles zu den Themen:

zaz musik im park

Das könnte Sie auch interessieren