Mark Forster (live in Mannheim, 2014) Fotostrecke starten

Mark Forster (live in Mannheim, 2014) © Manuela Hall

Von wegen langweiliges Radiogedudel: Mark Forster präsentiert sein neues Album "Kopf und Bauch" mit druckvollen Live-Versionen in der vollgepackten Alten Seilerei in Mannheim. Applaus für den SC Paderborn! Warum, lest ihr hier.

Um ein großes Publikum zu ihren Konzerten zu locken, müssen Künstler gerade heutzutage mit ihren Liveshows einen Mehrwert bieten. Nur seine Songs 1:1 wie auf der Platte runterzuspielen, reicht nicht. Dennoch gibt es noch genügend Künstler, die genau das machen. Mark Forster ist definitiv keiner davon!

Es muss auch nicht immer ein aufwendiges Stagedesign sein. Beim Pfälzer Singer-Songwriter reicht eine schwarze Lightbox mit seinem Namen drauf. Weniger ist eben bekanntlich mehr. Die Songs stehen im Vordergrund und das ist auch gut so.

Keyboarder im Vorprogramm

Wie schon Peter Maffay oder Rosenstolz arbeitete Mark Forster für sein aktuelles Album "Bauch und Kopf" mit dem Wroclaw Score Orchestra zusammen. Bei den Liveshows bildet seine vierköpfige Band einen mehr als würdigen Ersatz.

Keyboarder Daniel Nitt ist auch gleichzeitig der aktuelle Tour-Support. Im Vorprogramm präsentiert er solo seine eigenen Elektro-Pop-Nummern, die er u.a. mit Szene-Größen wie Paul van Dyk geschrieben hat. Der ehemalige Mannheimer Musikstudent erntet tosenden Applaus und schafft es sogar, das Publikum zum Mitsingen zu bewegen. Bei Mark Forster übernimmt Nitt neben den Keyboard-Parts auch den Backgroundgesang.

1:0 für den SC Paderborn

"Wäre das Orchester der FC Bayern München, wäre meine Band der SC Paderborn. Also sagt Hallo zu FC Paderborn, Mannheim!", ruft Forster in die Menge, die ihm mit großem Jubel antwortet.

Anstatt zu versuchen, das komplette Orchester mit unzähligen Streichersätzen nachzuahmen, gehen Mark Forster und Band einen komplett anderen Weg: mit zwei Keyboardern jeweils links und rechts und dem zusätzlichen Einsatz von E-Drum-Sounds wird der Elektroanteil der Songs enorm angehoben. Jegliche Glätte, jeglicher orchestrale Pathos wird live gnadenlos niedergegroovt.

Wie kraftvoll plötzlich ein "Karton", ein "Flash mich" oder so ziemlich jeder andere Song an diesem Abend wird, sorgt für Überraschung, wenn man nur die Album-Versionen kennt. Ersterer steigert sich gegen Ende fast schon zu einem Elektro-Brett. Wenn das die Radiosender wüssten...

Lieder über Liebe

Mark Forster und Band heben sich mit ausgefallenen Arrangements vom Einheitsbrei der Bendzkos und Bouranis dieser Welt ab und liefern lieber viel Power, viel Groove und trotzdem eine ganze Portion Gefühl.

Für die Zugabe performt Forster seinen Song "Oh love" und begleitet sich dabei selbst am Piano. Vor allem bei den Balladen wirkt die klare und prägnante Stimme des Singer-Songwriters besonders stark. Mit "Einer dieser Steine" folgt eine traumhaft schöne Pop-Ballade, die Forster zusammen "mit einem sehr guten Freund aus Griechenland" geschrieben hat. Der Song funktioniert aber auch problemlos ohne Rapper Sido.

"Hallo? Einen hätten wir noch!"

Mark Forster ist auf dem richtigen Weg. Das zeigt die Resonanz in Mannheim. Die Alte Seilerei ist sehr gut besucht und die Stimmung im Publikum ausgelassen. Es ist ein bunt gemischtes Publikum, welches sich hier eingefunden hat. Und ein lautes, das jeden Refrain fleißig mitsingt und von dem sympathischen Pfälzer gar nicht genug kriegen kann.

Als Belohnung kehrt Mark Forster für eine weitere Zugabe auf die Bühne zurück. "Das machen wir nur, wenn wir das Publikum sehr lieben", verrät er. Zusammen mit seiner Band stimmt er zum Ausklang eine A capella-Version von "Ich trink auf dich" an.

Mit den Worten "Vielen Dank für den wunderbaren Abend und bis ganz bald" verabschiedet sich Mark Forster. Wir sagen: "Au revoir", Mark. Und bleib lieber beim SC Paderborn. Der steht dir einfach besser.

Setliste

Flash mich | Stadtflug | Du und ich | Immer immer gleich | Königin Schwermut | Zu dir (Weit weg) | Hundert Stunden | Froh sein | Karton | Zu oft | Wo ist dein Feuer | Die kleinen Dinge | Auf dem Weg | Au revoir || Oh love | Einer dieser Steine | Bauch und Kopf | Ich trink auf dich

Alles zu den Themen:

mark forster daniel nitt

Das könnte Sie auch interessieren