Phil Collins (2016)

Phil Collins (2016) © Patrick Balls & Martin Griffin

Genesis-Gitarrist Mike Rutherford hält eine Großbritannien-Tour 2021 für unrealistisch. Als mögliche Alternative bezeichnet er in einem Podcast eine Tour an der Ostküste der USA gegen Jahresende 2021.

Ab September 2021 wollten Genesis zum ersten Mal seit knapp 15 Jahren wieder auf der Bühne stehen. Ihre Reunion-Tour mit dem Namen "The Last Domino?" wurde bereits zweimal pandemiebedingt verschoben – und dabei wird es vermutlich nicht bleiben.

Ursprünglich war sie für Ende 2020 geplant, konnte aber wegen der zweiten Infektionswelle nicht stattfinden. "Wir sind bereit", ließ die die britische Rockband rund um Phil Collins verlauten nachdem auch die Termine im Frühjahr 2021 nicht realisierbar waren, "aber die Welt ist es nicht … noch nicht."

Auftritte in Großbritannien

Dass die Welt (oder genauer gesagt Großbritannien und Irland) im Herbst bereit sei, nahm die Band wohl bis vor kurzem noch an. Am 15. September sollte es in der 3Arena in Dublin losgehen. In den Folgewochen wären Phil Collins und Co durch Birmingham, Manchester, Leeds, Newcastle, Liverpool und Glasgow gereist, um in drei langen Nächten in Londons O2-Arena die Tour zum Abschluss zu bringen.

Die Einschätzung, schon im September und Oktober auf britischen Bühnen stehen zu können hat sich offensichtlich geändert. Zumindest Gitarrist Mike Rutherford äußerte sich in einem Podcast demgegenüber skeptisch: "Ich glaube daran im Augenblick nicht."

Stattdessen Amerika?

Allerdings könne er sich Auftritte an der Ostküste der USA vorstellen, wie er Gary Kemp und Guy Pratt, den Hosts des Rockonteurs-Podcasts erklärte: "They are confident, they want to do it".

Sollte die Tour stattfinden, werden die drei Rocklegenden, Phil Collins, Tony Banks und Mike Rutherford, von Gitarrist und Bassist Daryl Stuermer, sowie dem 20-jährigen Nic Collins begleitet, der anstelle seines Vaters am Schlagzeug sitzt.

Gesundheitliche Probleme

Phil Collins hat seit den letzten gemeinsamen Auftritten der Band bei der Reunion-Tour 2007 mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Wegen eines Nervenschadens ist er nicht mehr in der Lage Schlagzeug zu spielen. Auch das Stehen über einen längeren Zeitraum bereitet ihm Schwierigkeiten. Aus diesem Grund wird er genau wie bei seiner letzten Solo-Tour "Not Dead Yet" von 2017 bis 2019 im Sitzen performen.

Natürlich sind die Briten mit Anfang 70 auch nicht mehr die Jüngsten.Trotzdem können Fans noch auf mitreißende Auftritte hoffen. Noch wurde die Tour nicht abgesagt. Für die geplanten Termine der Inseltour siehe unten. Einen Vorgeschmack bietet ein Teaser-Video der Proben.

Alles zum Thema:

genesis

Das könnte Sie auch interessieren