Alice Cooper (live in Mannheim 2019) Fotostrecke starten

Alice Cooper (live in Mannheim 2019) © Torsten Reitz

Als Vorgeschmack auf sein kommendes Studioalbum "Detroit Stories" veröffentlicht Alice Cooper die Single "Rock & Roll" - ein Cover von The Velvet Underground.

Der Song, der ursprünglich auf dem Velvet Underground Album "Loaded" erschien, wurde unzählige Male gecovert, unter anderem von der Band Detroit, deren Gitarrist Steve Hunter nun auch auf der brandneuen Alice Cooper Version zu hören ist.

Lebensretter

"Rock & Roll" handelt davon, wie ein Mädchen im Radio zum ersten mal Rock and Roll hört. Es ist ein Moment, der ihr Leben verändert und sie aus der Tristesse ihres Alltags herausholt.

Lou Reed sagte einmal, die Lyrics beschrieben seine eigene Geschichte und spricht damit wahrscheinlich für eine große Zahl von Musikfans. Alice Cooper liefert mit seiner Version einen Sound, der jeden auf die Beine bringt und durchs eigene Wohnzimmer tanzen lässt.

Geschichten aus Detroit

Detroit verfügt über eine musikalische Tadition wie kaum eine andere Stadt: Sie ist unter anderem Heimat des einflussreichen Soul-Labels Motown, der Rockgruppe KISS und eben auch von Alice Cooper. Mit seinem neuen Album feiert Cooper dieses Erbe in allen seinen Facetten.

Aufgenommen wurde "Detroit Stories" mit einer Reihe legendärer Musiker, darunter Wayne Kramer (Gitarrist und Songwriter von den MC5), Johnny "Bee" Badanjek (Schlagzeuger der Detroit Wheels), Paul Randolph (Jazz- und R&B-Bassist), den Motor City Horns und anderen lokalen Musikern. Produziert wurde es von Bob Ezrin, den eine langjährige Beziehung mit Alice Cooper verbindet.

Er war es, der im Jahr 1970 mit der jungen Band deren Signature Sound definierte. 10 Stunden täglich arbeiteten die Musiker in einem alten Farmhaus am Stadtrand von Detroit und nach jedem perfektionierten Song erschallte lauter Applaus aus der Psychiatrie von der anderen Straßenseite.

"Detroit Stories" erscheint am 26.02.2021.

Alles zum Thema:

alice cooper

Das könnte Sie auch interessieren