Die Toten Hosen (Pressebild, 2019)

Die Toten Hosen (Pressebild, 2019) © Enno Kapitza

Hosen-Sänger Campino schreibt schon seit fast 40 Jahren Songtexte - nun versucht er sich auch zum ersten Mal am "Marathon", wie er selbst sagt. Die Toten Hosen liefen den Soundtrack zu seinem ersten Buch "Hope Street".

Im Buch geht es gar nicht um die Hosen, sondern um den FC Liverpool. Trotzdem hat sich Campino eine musikalische Begleitung nicht nehmen lassen und mit der Band einen Soundtrack zum Schriftstück herausgebracht: "Learning English Lesson 3: Mersey Beat! The Sound Of Liverpool"

Geschichtsträchtig

Zur ersten Single, dem Larry Williams-Cover "Slow Down", gibt es jetzt auch ein Musikvideo. "Slow Down" gilt manchen als der erste Punk Song aller Zeiten, aufgenommen 20 Jahre bevor das Genre in London wirklich groß wurde. Der Song wurde in den 60ern von den Beatles gecovert und später dann von The Jam.

Nun zollen auch die Toten Hosen dem geschichtsträchtigen Stück ihren Respekt mit einer eigenen Version. Gar nicht slow sind dabei der schnelle Beat und die explosive Energie, die die Punk-Giganten an den Tag legen.

Schwarzweiß und 4:3

Auch das Video ist eine Hommage in schwarz-weiß und 4:3 Format. Die Musiker, die im Beatles-Style auf der Bühne stehen, spielen dabei vor einer tanzenden Menge im 60er-Jahre-Look.

Vom Schriftzug auf der Kickdrum bis zu den auftoupierten Frisuren der Frauen im Publikum: Das Video zu "Slow Down" rekapituliert die frühen Anfänge ihres Genres stilvoll und humorvoll.

Alles zum Thema:

die toten hosen

Das könnte Sie auch interessieren