Phil Collins (2016)

Phil Collins (2016) © WME

Nach einem Sturz auf der Bühne in den USA musste Phil Collins im Krankenhaus behandelt werden. Aktuelle Bilder zeigen einen gebrechlichen Mann, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Wieso geht er unter diesen Umständen auf Tour?

Phil Collins' Gesundheitszustand hat sich in den letzten Jahren rapide verschlechtert. Dabei ist der ehemalige Genesis-Schlagzeuger gerade einmal 68 Jahre alt. 

Nie wieder Schlagzeug

Nach der Genesis Reunion 2007 versank der Brite immer mehr in einer Alkoholsucht, die er erst 2013 durch einen Entzug überwinden kommte.

Dazu kamen körperliche Probleme. Wie er in seiner Biographie schreibt, hatte er während der Abschiedstournee seiner Band immer stärkere Probleme beim Schlagzeugspielen. Darum wurde 2009 eine Halswirbeloperation nötig, doch seither ist kann er wegen Taubheitsgefühlen an den Händen gar nicht mehr an den Drums sitzen.

2016 stürzte Collins und musste sich einer Rücken-OP unterziehen. Seitdem ist sein rechter Fuß taub und Collins ist auf einen Gehstock oder gar einen Rollstuhl angewiesen.

Comeback auf der Bühne

2018 kehrte Phil Collins mit der "Still not yet Dead"-Tour auf die Bühne zurück. Phil Collins bestreitet die Konzerte sitzend auf einem Hocker, sein Sohn Nicolas spielt Schlagzeug.

Die Tour erfreut sich großer Beliebtheit, aber fordern körperlich einen Preis. Bei einem Konzert in Charlotte (USA) verlor er offenbar den Halt und stürzte rückwärts von seinem StuhlFotos kurz nach dem Vorfall zeigen ihn in einem Rollstuhl. Mutet Collins sich zu viel zu?

Die Bilder aus den USA zeigen einen abgemagerten Sänger, der 10 Jahre älter aussieht, als er ist. Helfen ihm die Konzerte oder fordern sie ihn zu stark? Nur Phil Collins kann diese Frage beantworten. Sein Erscheinungsbild gibt jedenfalls Anlass zur Sorge.

Alles zum Thema:

phil collins

Das könnte Sie auch interessieren