Fotostrecke starten

© JOY DANA GÖRIG

In einer verstörenden Passage in Mötley Crüe's "The Dirt" berichtet Nikki Sixx von einer Vergewaltigung auf einer Party. Nun entschuldigt sich der Bassist für die Worte im Buch und gibt an, sich an die Geschichte nicht erinnern zu können.

In der 2001 erschienen Autiobiografie "The Dirt", die von Mötley Crüe gemeinsam mit Autor Neil Strauss geschrieben wurde und nun für Netflix verfilmt wurde, berichtet Nikki Sixx davon, wie er mit einer Frau auf einer Party Sex hatte:

"Wir hatten eine Weile lang Sex, dann sagte ich ihr, dass ich auf die Toilette müsse. Ich ging zur Party und fand Tommy", beschreibt Sixx im Buch. Tommy Lee habe er dann die Instruktion gegeben, ihm wortlos zu folgen und dann an seiner Stelle mit der Frau Sex zu haben, die dachte, es handle sich dabei nach wie vor um Sixx.

Am nächsten Tag habe er einen Anruf von der Frau erhalten, die ihm mitteilte, sie sei auf dem Heimweg beim Trampen vergewaltigt worden. Obwohl er damit nichts zu tun hatte, habe er festgestellt, er sei auf der Party "vermutlich zu weit gegangen" und habe sie "so gut wie" vergewaltigt.

"Ich habe keine Ahnung, warum die Geschichte da drin ist"

Gegenüber dem US-amerikanischen Rolling Stone gab Sixx nun an, das Buch sei im Jahr 2000 zu einem "wirklich tiefen Punkt" in seinem Leben geschrieben worden. "Ich begab mich 2001 in eine Entzugsklinik und wünsche mir wirklich, ich hätte die Interviews [für das Buch] zu einem Zeitpunkt gegeben, zu dem ich clean und nüchtern war, wie ich es heute bin."

"Ich kann mich an diese Geschichte eigentlich nicht erinnern, abgesehen davon, sie gelesen zu haben. Ich habe keine Ahnung, warum sie da drin ist, außer dass ich völlig neben mir stand und sie möglicherweise stark ausgeschmückt ist oder ich sie erfunden habe. Diese Worte waren unverantwortlich von mir. Es tut mir leid.

Es gibt sehr viel schreckliches Verhalten in dem Buch. Was ich sagen kann, ist dass wir vieles bereuen und viel davon gelernt haben. Wir bekennen uns zu all unserem Verhalten, dass uns, unseren Familien, Freunden und jeglichen Unschuldigen um uns herum geschadet hat."

Alles zum Thema:

mötley crüe

Das könnte Sie auch interessieren