Elfmorgen (live beim Trebur Open Air, 2017)

Elfmorgen (live beim Trebur Open Air, 2017) © Beatrix Mutschler

Vom 27. bis 29. Juli herrscht im beschaulichen Trebur in Südhessen wieder Ausnahmezustand: Zum 26. Mal feiern tausende Musikbegeisterte ein großes Fest. Jetzt sind auch die letzten Acts bestätigt.

Im Line-up des Trebur Open Air sind noch einige Bands dazugekommen. Die Besucher können sich unter anderem auf The LaFontaines und Babeli freuen.

Drei weitere Acts stammen aus dem regioactive.de-Voting, durch das sich schon John Ohry und Frau Ruth einen Slot erspielten. Zusätzlich haben die Veranstalter Zementfabrik, Lukas Jäckel und My Friend the Immigrant ausgewählt, die allesamt auf dem Trebur Open Air auftreten werden.

Musik aus Motherwell und Marburg

The LaFontaines machen keine Politik, nein, sie mixen Rap, Hip Hop und Rock zu ihrem ganz eigenen Sound. 2015 erschien das Debütalbum der vier Schotten, das direkt in die Top Ten der Scottish Album Charts einstieg.  

Mit vierzehn machte Babeli seine ersten Beatbox-Schritte, fünf Jahre später wurde er Deutscher Meister, 2013 sogar Europameister. Muss man da noch mehr sagen? Zu erleben ist der Ausnahme-Künstler am Freitag - und das sogar zweimal. 

Rockig

Mit seiner außergewöhnlichen "Reibeisenstimme" wurde Tobi Vorwerk 2015 bei "The Voice of Germany" bekannt. Seitdem tourt der Darmstädter durch ganz Deutschland: Am Sonntag kommt der Singer-Songwriter nach Trebur.  

Fünf Freunde aus Berlin, die seit 2012 gemeinsam Musik machen: Das muss die Alex Mofa Gang sein. Die Punkrocker wissen, wie man ordentlich einheizt und die Menge zum Tanzen bringt. 

Nachträglich ausgewählt

Dazu kommen noch die Bands, die es aus dem Bandvoting ins Line-up geschafft haben: Am Freitag kommt Lukas Jäckel auf die Bühne. Mit seiner gefühlvollen Stimme und der Gitarre in der Hand weiß der junge Singer-Songwriter zu verzaubern.

Die Jungs von Zementfabrik mischen gemeinsam mitreißenden Indie-Rap-Rock an – zu erleben am Samstag. Etwas ruhiger geht es bei der Alternative-Band My Friend The Immigrant zu: Die vier Stöbener-Brüder aus Wiesbaden machen seit 2010 gemeinsam mit dem Kanadier Rinat Rashapov Musik und haben 2017 ihr Debütalbum herausgebracht. 

Noch neu dazu

Ebenfalls neu auf der Liste stehen: Ballerband, Grundhass, Pleil, Spliff Uppercut, Salma mit Sahne, Miss Allie, Who's Mary, Atrio und Mit ohne Strom

Neben einem spannenden Line-Up erwartet die Festivalbesucher zudem ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit den TOAlympics, einem Song Slam, Bieryoga und vielem mehr.  

Das vollständige Line-up

Freitag, 27.07.2018: Ballerband // Babeli // Grundhass // Phonys // Hi! Spencer // Ko Ko Mo // Lukas Jäckel // Montreal // The LaFontaines // Prada Meinhoff // Helmet // Tim Vantol // Deaf Havana // Liedfett 

Samstag, 28.07.2018: Pleil // Zementfabrik // Spliff Uppercut // My Friend The Immigrant // The Terrible Noises // John Ohry // Rivers // Salma mit Sahne // B6BBO // The Grand East // Miss Allie // Mono und Nikitaman // Earplugs // Rdgldgrn // Heisskalt // Razz // Danko Jones 

Sonntag, 29.07.2018: Who's Mary // Romie // Atrio // Mit ohne Strom // Frau Ruth // Watch Out Stampede // Klub Erika // The Toasters // Tobi Vorwerk // Alex Mofa Gang // Grossstadtgeflüster // Elfmorgen // Shantel & Bucovina Club Orkestar 

Trebur Open Air live 2018

Das könnte Sie auch interessieren