Impressionen (Reeperbahn Festival, 2017)

Impressionen (Reeperbahn Festival, 2017) © Falk Simon

Es nimmt einfach kein Ende: Die Bestätigungen für das Reeperbahn Festival 2018 in Hamburg gehen unaufhaltsam weiter. Inzwischen steht rund die Hälfte der 450 Acts fest, die an vier Tagen auf St. Pauli auftreten werden.

Vom 19. bis 22. September 2018 dreht sich in Hamburg alles rund um die Musik.

Zum Reeperbahn Festival werden erneut zehntausende Fans strömen und die größten und kleinsten Hamburger Clubs bevölkern. Das Line-Up wächst praktisch stündlich.

Volle Power

Wenn sie die Bühne betreten, geht es ordentlich ab: Tank and the Bangas rund um Sängerin Tarriona "Tank" Ball wissen, wie sie mit ihrem Mix aus Soul, R&B, Hip-Hop und Jazz eine spektakuläre Liveshow abfeiern. 

Mit sieben Nummer-eins-Hits in den britischen Charts zählt Jess Glynne zu den Durchstartern der letzten Jahren. Die Grammy-Gewinnerin weiß mit ihrer kraftvollen Stimme und gefühlvollen Songs zu überzeugen. 

Gute Stimmung

Für einen entspannten Sommersound sorgt Jeremy Loops mit seinem Gitarrenpop, der ihn in seiner südafrikanischen Heimat zum Radiostar machte. 

Großen Suchtfaktor hat auch der Sound von Jungle: Die Briten verbinden 1970er-Disco, R&B und Soul mit dem Klang der Weltmetropolen und bilden ein dichtes musikalisches Geflecht, das einen so schnell nicht loslässt. 

Noch vieles mehr

Vier Tage lang treten Musiker aller Genres in den verschiedensten Clubs rund um die Reeperbahn auf und lassen keinerlei Wünsche offen. Da noch eine große Zahl weiterer Acts dazu kommen, dürfen sich Musikfans auf viele weitere Highlights freuen. 

Das aktuelle Line-up 

Alexis Taylor / Anna Burch / Baby Galaxy / Bear's Den / Black Foxxes / Bon Voyage Organisation / BRETT / Das Paradies / David August / DECIBELLES / Der Täubling / DeWolff / DREAM STATE / Estrons / Freya Ridings / Gewalt / Halo Maud / Heisskalt / Her / Hugar / Ibeyi / Ilgen-Nur / JAGUWAR / Jamie Lenman / Karies / KID SIMIUS / Klaus Voormann - It started in Hamburg / Arts / L'Impératrice / Lewis Capaldi / Liniker e os Caramelows / Lxandra / Lysistrata / Malena Zavala / Neufundland / Pom Poko / Princess Chelsea / Queen Zee / Rikas / S. Carey / Shacke One / SIND / Stereo Honey / Swedish Death Candy / Tamino / Tender Games / The Ninth Wave / Theo Lawrence & The Hearts / WhoMadeWho / Yukno / Goat Girl / Susanne Sundfør / PISH / Chris Garneau / Hugo Helmig / Great News / Soccer Mommy / Michael Nau / Ecke Prenz / Matt Gresham / Flavien Berger / Psychedelic Porn Crumpets / 1000 Gram / The Magic Gang / A Tale Of Golden Keys / Altin Gün / Charlotte Brandi / Odd Couple / Fieh / Wyvern Lingo / Lomboy / Boy Azooga / Saint Agnes / The Eskies / LEAK / Die Sauna / Me & Reas / Matthew Matilda / LVNG / Easy October / Baby Jesus / Linn Koch-Emmery / Bottlecap / Graveyard / Sigrid / Tank and the Bangas / Okkervil River / Poppy / Ace Tee / Darwin Deez / Kara Marni / Westerman / Wolf Mountains / Liza Anne / Ocean Alley / Palaye Royale / Belako / Mikaela Davis / Kala Brisella / cleopatrick / Soleima / Candice Gordon / The Babe Rainbow / RÁN / Scarlet Pleasure / Half Waif / Whitehorse / The Wet Secret / Jess Glynne / Alma / Mammal Hands / Bishop Briggs / Tom Gregory / Jessica Einaudi / Nina Attal / Okta Logue / PONGO / Agar Agar / Men I Trust / Cuco / Blanco White / Jack Vallier / Amyl and the Sniffers / Pip Blom / Dizzy / Cassia / White Trash / Leroy Menace / Aeris Roves / Jugo Ürdens und EINFACHSO / Blackberries / Parcels / Jeremy Loops / Amber Run / International Music / Joep Beving / Blackout Problems / Nakhane / Bazzookas / Hollow Coves / Charlotte Lawrence / Sage / Bad Sounds / Serious Klein / Rola / Her's / CE$ / Yoke Lore / BLOND / Ainslie Wills / MNNQNS / MELLAH / whenyoung / Makeness / Laura Carbone / Petrol Girls / HOPE / Rosemary & Garlic / Jungstötter / EUT / Poems For Jamiro / LÜT / Slenderbodies / Chris Imler / ViVii / The Nectars / Theodore / Leon Of Athens / Σtella / Tundra / The Courettes / The Florines / Dives / At Pavillon / Hjalte Ross / Marshall Cecil / Moli / Smash Into Pieces / Jungle / Kadavar / Laing / Chima Ede / The Wood Brothers / The Night Game / Blue Lab Beats

Reeperbahn Festival live 2018

Alles zu den Themen:

reeperbahn festival festivals 2018

Das könnte Sie auch interessieren