The Rolling Stones

The Rolling Stones © Dave Hogan

Bereits kurz nach dem Start des Presales für die Konzerte der Rolling Stones in Berlin und Stuttgart sind keine Stehplatzkarten mehr verfügbar. Für beide Termine gibt es jedoch noch reichlich Sitzplatzkarten.

Es war schon im Vorhinein zu erahnen, dass die Karten für die beiden Deutschlandkonzerte der Rock-Veteranen auf große Nachfrage stoßen würden. Bereits im Presale sind momentan keine Stehplatzkarten mehr verfügbar. 

Ein etwas anderer Lebensabend 

Dass die Rolling Stones auch nach über fünf Jahrzehnten Karriere auch live noch so richtig abrocken können, bewiesen sie bereits 2017. Daher war weder die Ankündigung der zwei Deutschlandkonzerte in 2018 noch die enorme Nachfrage überraschend. 

Noch vor dem Beginn des allgemeinen Vorverkaufs sind, jedenfalls für den Moment, keine Stehplatzkarten mehr verfügbar. Ob das Kontingent für solche nochmal aufgestockt wird, wenn der reguläre Vorverkauf am Freitag, den 2. März beginnt, bleibt abzuwarten.

Sitzplätze reichlich vorhanden

Für beide Konzerte in Berlin und Stuttgart sind in jedem Fall noch ausreichend Karten verfügbar, jedoch nur wenn man auch gewillt ist den entsprechenden Preis zu zahlen. 

Die Preise für die Sitzplatzkarten betragen 499 Euro für die besten Plätze im Innenraum und 355 Euro für seitliche Sitzplätze im Innenraum. Auf den Tribünen werden 183-240 Euro fällig. Während in Stuttgart die teuersten Sitzplatzkarten noch reichlich vorhanden sind, wurden in Berlin diese stärker verkauft. 

In Stuttgart sind aktuell nur wenige Tickets im gesamten Oberrang sowie auf den seitlichen Unterrängen erhältlich. In Berlin finden vor allem die direkt seitlich gelegenen Karten starken Absatz, hinzu kommen die Karten für die der Bühne gegenüberliegende Tribüne. Im seitlichen Bereich des Ovals sind hingegen noch zahlreiche Karten verfügbar. Diese Bestandsaufnahme kann sich natürlich stündlich ändern.

The Rolling Stones live 2018 

Alles zum Thema:

rolling stones

Das könnte Sie auch interessieren