Eminem

Eminem © Nigel Perry

Im Rahmen der BET Hip-Hop Awards performte der Rapper Eminem einen Freestyle mit einer eindeutigen Botschaft an Trump und seine Supporter.

Shady's back: In einer dunklen Parkgarage in Detroit, Michigan meldet sich der mit einem schwarzen Hoodie bekleidete Rap-Meister Eminem mit einem meisterhaften Diss an Donald Trump zu Wort. Der Freestyle, den der Rapper bei den BET Hip-Hop Awards komplett ohne Beats performt, lässt kein gutes Haar am derzeitigen US-Präsidenten. 

Tiefe Wunden aufreißen

"Racism's the only thing he's fantastic for/ Cause that's how he gets his fucking rocks off", so bewertet Eminem in seinem Rap die Xenophobie von Trump. Angesichts der dramatischen Ereignisse der jüngsten Vergangenheit fährt der Musiker fort: "All these horrible tragedies and he's bored and would rather/ Cause a Twitter storm with the Packers" mit Hinweis auf den Eklat bei der NFL football-Liga.

Für oder dagegen

Auch an seine Fans hat Eminem eine klare Botschaft im Gepäck: "Any fan of mine, who's a supporter of his/ I'm drawing in the sand a line, you either for or against" Schließlich beendet der Rapper seinen Freestyle mit den Worten: "The rest of America stand up/ We love our military and we love our country but we fucking hate Trump/ Fuck you!"

Update: Bei der in Kürze erscheinenden Platte soll es sich um ein Anti-Trump-Album handeln. Der Freestyle könnte möglicherweise sogar der erste Track sein. Wir lassen uns überraschen.

Den sehenswerten Rap, bei dem sich Eminem wahrhaft in Rage redet, könnt ihr hier ansehen:

Alles zum Thema:

eminem

Kommentare