© Clara Balzary

Anthony Kiedis, Sänger der Red Hot Chili Peppers, musste am 14. Mai 2016 wegen den Nachwirkungen einer Magen-Darm Grippe ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er ist auf dem Weg der Besserung, die Konzerte bei Rock am Ring und Rock im Park 2016 werden wohl wie geplant stattfinden.

Die Red Hot Chili Peppers mussten ihren Auftritt am 14. Mai 2016 beim jährlich stattfindenden "Weenie Roast"-Festival des amerikanischen Radiosenders KROQ in Los Angeles kurzfristig absagen.

Wie Schlagzeuger Chad Smith auf der Bühne verkündete, würden sie das Konzert bald nachholen, müssten jedoch aufgrund eines medizinischen Notfalls aussetzen.

Kurzfristiger Notfall

Wie später bekanntgegeben wurde, wurde der Sänger der Red Hot Chili Peppers, Anthony Kiedis, wegen Komplikationen nach einer Magen-Darm Grippe noch vor dem Konzert ins Krankenhaus gebracht. Die Band veröffentlichte einen kurzen Post auf ihrer Webseite, nach dem es Kiedis bereits wieder besser ginge.

Trotzdem musste auch das am 17. Mai stattfindende Konzert der Red Hot Chili Peppers für den Radiosender iHeartRadio verschoben werden. Die Band wollte hier eigentlich erste Songs ihres neuen, am 17. Juni erscheinenden Albums "The Getaway" performen. Den weiteren Auftritten in diesem Jahr, unter anderem den Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park (3. bis 5. Juni) scheint jedoch nichts im Weg zu stehen – bislang jedenfalls.

Rege Anteilnahme im Netz

Den untenstehenden Tweet postete Chad Smith kurz nach der abgesagten Show. Die darauf folgende Anteilnahme war riesig. Schon bald trendete Kiedis Name auf Twitter, Fans aus aller Welt wünschten ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

Der aktuelle Stand

Update: Wie Chad Smith am 18. Mai in einem Radiointerview mitteilte, geht es Kiedis inzwischen wieder gut. Er gab weiterhin bekannt, dass die Band ihre Headliner-Show auf dem Rock on the Range Festival 2016 in Ohio, das vom 20. bis 22. Mai stattfindet, wie geplant spielen wird. 

Alles zum Thema:

red hot chili peppers

Das könnte Sie auch interessieren