Martin Kohlstedt (live in Mannheim, 2017) Fotostrecke starten

Martin Kohlstedt (live in Mannheim, 2017) © Johannes Rehorst

Komponist Martin Kohlstedt vermag am Klavier und an seinen Vintage-Keyboards zu beeindrucken. Unser Fotograf Johannes Rehorst hat sein Konzert in der Alten Feuerwache in Mannheim in Bildern festgehalten.

Seit seinem gefeierten Auftritt beim Maifeld Derby im Jahr 2016 ist Martin Kohlstedt Musikfans in der Quadratestadt ein Begriff. So lag es nahe, den Komponisten, Pianisten und Keyboarder nach Mannheim in die Alte Feuerwache zurückzuholen, wo er im Rahmen seiner umfangreichen Deutschlandtour gastierte.

Unter ebenso eindrucksvoller wie minimalistischer Beleuchtung präsentierte Kohlstedt dort seine faszinierenden Kompositionen mit maximalem körperlichen Einsatz und erinnerte damit an andere große Vertreter seiner Zunft. Tatsächlich ist Kohlstedts Musik aber ziemlich einzigartig.

Hier geht es zum ausführlichen Konzertbericht.

Fotostrecke

Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim
Live-Bilder von Martin Kohlstedt in der Alten Feuerwache Mannheim

Klicke auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (15 Bilder).

Alles zum Thema:

martin kohlstedt

Kommentare