these new puritans

Thema abonnieren
"im namen des vaters, des sohnes und des heiligen geistes..." - Das Melt!-Festival 2011: Samstag gab's Sonnenschein

"im namen des vaters, des sohnes und des heiligen geistes..." - Das Melt!-Festival 2011: Samstag gab's Sonnenschein

Während der Himmel am Vortag noch bewölkt war und der Wind sich ein paar Zelte mitnahm, zeigte sich der Samstag auf dem Melt!-Festival von seiner sonnigen Seite. Ideales Wetter für Patrick Wolf, der in den Abend hineinsang, The Streets, die wohl ihr Abschiedskonzert für Deutschland gaben und Modeselektor, die bis in die frühen Morgenstunden die Tanzwütigen unterhielten. Mehr ›

Stefan Berndt / Fotos: René Peschel, veröffentlicht am 20.07.2011

u.a. mit digitalism, console, daf, the streets und k.i.z. - Fotos: Der Samstag beim Melt! 2011

u.a. mit digitalism, console, daf, the streets und k.i.z. - Fotos: Der Samstag beim Melt! 2011

Die Melt!-Fotos vom Samstag mit Patrick Wolf, These New Puritans, The Streets, Console, DAF, Atari Teenage Riot, Digitalism und K.I.Z. Mehr ›

Fotos: René Peschel, veröffentlicht am 19.07.2011

festivalbericht und fotogalerien - Das Dockville Festival 2009: Zwischen Musik, Kunst und Poesie

festivalbericht und fotogalerien - Das Dockville Festival 2009: Zwischen Musik, Kunst und Poesie

Das Dockville Festival in Hamburg fand nun schon zum dritten Mal statt. Es lockte mit Bands wie Turbonegro oder MGMT sowie diversen Kunstinstallationen so viele Zuschauer wie noch nie auf das Gelände der Elbinsel Hamburg-Wilhelmsburg. Neben einigen Kritikpunkten gibt es auch viel Gutes zu berichten, unter anderem von und mit Patrick Wolf, Turbenegro, Blumentopf, The Whitest Boy Alive, MGMT, Spectrum, The Kabeedies, Black Lips und Kettcar. Mehr ›

Daniel Voigt / Fotos: Holger Nassenstein, veröffentlicht am 20.08.2009

viel Licht, aber auch schatten - Location Flughafen Tempelhof: Das Berlin Festival 2009

viel Licht, aber auch schatten - Location Flughafen Tempelhof: Das Berlin Festival 2009

Nach einer einjährigen Pause fand am vergangenen Wochenende wieder das Berlin Festival statt. Als Location wurde diesmal das geschichtsträchtige Gelände des ehemaligen Airports Tempelhof ausgewählt. Nach dessen Schließung gab es große Diskussionen um die Zukunft von Tempelhof, auf dem zu Zeiten der Luftbrücke die berühmten Rosinenbomber landeten. Tempelhof als Location war eine Entscheidung, die Stärken und Schwächen mit sich brachte. Mehr ›

von Daniel Voigt, veröffentlicht am 10.08.2009

×