berauschende lebendigkeit - Alaska dreaming: Port O'Brien live im Molotow in Hamburg

berauschende lebendigkeit - Alaska dreaming: Port O'Brien live im Molotow in Hamburg

Nein, es stimmt leider nicht. Entgegen der romantischen Vorstellung kommen Port O’Brien nicht aus dem eisigen Alaska. Genau das Gegenteil ist der Fall. Die warme Sonne Kaliforniens ist ihre Heimat, für Alaska jedoch schlägt nach wie vor ihr Herz. Dieser Kontrast hat bei Sänger Van Pierszalowski seine Spuren in den Songs hinterlassen. Von diesen durfte sich das Hamburger Publikum nun bei dem grandiosen Konzert im Molotow mitreißen lassen. Mehr ›

von Lisa Joan Gabauer, veröffentlicht am 03.12.2009

festivalbericht und fotogalerien - Das Highfield Festival 2009: Gebührender Abschied von Hohenfelden

festivalbericht und fotogalerien - Das Highfield Festival 2009: Gebührender Abschied von Hohenfelden

Eine relaxte Atmosphäre, eine traumhafte, direkt am Stausee Hohenfelden gelegene Location und seit Jahren ein Line-Up, das sich gewaschen hat: Das Highfield-Festival ist das größte Indie-Rockfestival im Osten der Republik. 2009 gab es nun ein letztes Mal das Highfield in Hohenfelden. Es wurde ein gebürendes Abschiedsfest mit wiederum großartigem Line-Up, vielen Emotionen und Toiletten mit Spülung auf dem Campingplatz. Kann es denn ein attraktiveres Festival geben? Adé Thüringen! Mehr ›

von Jasmin N. Weidner, veröffentlicht am 26.08.2009

musikalische leckerbissen zwischen sonne und regen - Das Frequency Festival 2009 in St. Pölten

musikalische leckerbissen zwischen sonne und regen - Das Frequency Festival 2009 in St. Pölten

Nachdem das Frequency Festival bislang immer am Salzburgring stattgefunden hatte, wurde es 2009 erstmals im österreichischen St.Pölten ausgetragen. 120.000 feierten dort, bei Sonne und Regen, Bands wie Radiohead, The Prodigy und Bloc Party. Mehr ›

von Daniel Voigt, veröffentlicht am 26.08.2009

auf weihnachtstour mit herman dune und port o'brien - Get Well Soon live in der Alten Feuerwache Mannheim

auf weihnachtstour mit herman dune und port o'brien - Get Well Soon live in der Alten Feuerwache Mannheim

Rechtzeitig zu Nikolaus schickt das deutsche Label City Slang drei seiner Bands (Get Well Soon, Herman Dune und Port O’Brien) gemeinsam auf eine Tournee durch deutsche Lande. Am vergangenen Samstag erfreuten die Bands das zahlreich erschienene Publikum in der Alten Feuerwache in Mannheim, quasi ein Heimspiel für die Band von Konstantin Gropper. Es entwickelte sich ein spannender Auftritt: Beinahe wär's schiefgegangen, hat am Ende aber alle begeistert. Mehr ›

von Daniel Nagel, veröffentlicht am 09.12.2008

sieben neue songs - Get Well Soon beschert uns eine Weihnachtsedition des Debüts

sieben neue songs - Get Well Soon beschert uns eine Weihnachtsedition des Debüts

Zu Weihnachten wird uns Get Well Soon mit einer Weihanchtsedition des Debütalbums beglücken. Darauf finden sich sieben neue Songs aus der Feder von Konstantin Gropper. Im Dezember geht der Sänger mit seiner Band auch wieder auf Tour. Das wird der Plätzchen-Rave des Jahres! Durch den Advent mit Get Well Soon, Herman Dune und Port O’Brien. Mehr ›

von Tina Schäfer, veröffentlicht am 13.11.2008

ausgelassene atmosphäre zum geburtstag - Label "City Slang": im Postbahnhof Berlin die Volljährigkeit gefeiert

ausgelassene atmosphäre zum geburtstag - Label "City Slang": im Postbahnhof Berlin die Volljährigkeit gefeiert

City Slang ist einer der bedeutendsten deutschen Independent-Labels. Dieses Jahr wird es volljährig. Das musste natürlich mit einer großen City-Slang-Night im Postbahnhof Berlin, im Rahmen der Popkomm, gefeiert werden. Gratulationen gab es zu diesem Anlass auch live von den Bands Sky Larkin, Those Dancing Days, Port O’Brien, O’Death, Los Campesinos und Get Well Soon. Mehr ›

von Daniel Voigt, veröffentlicht am 13.10.2008

showcase über den dächern berlins - Port O'Brien live im Weekend Club

showcase über den dächern berlins - Port O'Brien live im Weekend Club

"Exklusiver Showcase" - das klingt immer interessant. Diesmal lud das Label City Slang in den Weekend-Club ein, um seinen neuen Folkrock-Schützling Port O’Brien vorzustellen. Hierzulande nicht so bekannt, in den USA aber schon als Support von Modest Mouse und den Bright Eyes unterwegs, durfte man gespannt sein, was die geladenen Indie-Liebhaber in einem Club erwarten würde, der sonst eher für Techno-Fans reserviert ist. Mehr ›

Daniel Voigt / Fotos: Nicole Richwald, veröffentlicht am 30.05.2008

×