Völlig schmerzbefreit - Life Of Agony tauchen die Batschkapp Frankfurt in einen hässlichen roten Fluss

Völlig schmerzbefreit - Life Of Agony tauchen die Batschkapp Frankfurt in einen hässlichen roten Fluss

Statt auf ihr neues Album "A Place Where There’s No More Pain" konzentrieren sich Life Of Agony bei ihrem Auftritt in der Batschkapp lieber auf ihr legendäres Debüt "River Runs Red" und versetzen das Frankfurter Publikum damit in Verzückung. Mehr ›

von Torsten Reitz, veröffentlicht am 30.05.2017

Schmerzfrei - Wild: Fotos von Life Of Agony live in der Batschkapp Frankfurt

Schmerzfrei - Wild: Fotos von Life Of Agony live in der Batschkapp Frankfurt

"A Place Where There's No More Pain" versprachen Life Of Agony bei ihrem Konzert in der Frankfurter Batschkapp. Unser Fotograf Leonard Kötters hat ihren schweißtreibenden Auftritt in Bildern festgehalten. Mehr ›

Fotos: Leonard Kötters, veröffentlicht am 30.05.2017

die menge feierte ihre stars - Fotos: Papa Roach & Life of Agony live im Schlachthof Wiesbaden

die menge feierte ihre stars - Fotos: Papa Roach & Life of Agony live im Schlachthof Wiesbaden

"Cut my Life into pieces, this is my last resort!" Wem klingen diese ausgespuckten Lyrics von Papa Roach nicht mehr in den Ohren? 2000 landeten die Jungs aus dem sonnigen Kalifornien einen Hit mit "Last Resort". Zahlreiche Alben und Touren später befinden wir uns im Jahr 2010: Papa Roach sind erwachsen geworden und treten härter auf denn je. Jetzt ist die väterliche Kakerlake mit keiner geringeren Band als Life of Agony unterwegs - unser Fotograf Marco Hammer war im Wiesbadener Schlachthof vor Ort. Mehr ›

Fotos: Marco Hammer, veröffentlicht am 11.08.2010

emotionaler songwriter-pop - Keith Caputo live im Magnet Club in Berlin

emotionaler songwriter-pop - Keith Caputo live im Magnet Club in Berlin

Gewöhnlich tourt er mit Life Of Agony durch das Land. Aber auch solo ist Keith Caputo aktiv und zeigte das gut am vergangenen Samstag im Magnet Club in Berlin. Mehr ›

von Daniel Voigt, veröffentlicht am 03.10.2009

so war es. so sah es aus. unsere fotogalerien. - With Full Force Summer Open Air 2008

so war es. so sah es aus. unsere fotogalerien. - With Full Force Summer Open Air 2008

Es war viel los auf dem diesjährigen With Full Force und es gab genug Gründe, warum man dieses Event nicht hat verpassen sollen. Wiedervereinigungen von Biohazard und Cavalera Conspiracy wurden gefeiert, ihre einzigen Festivals auf deutschem Boden spielten Morbid Angel, Meshuggah und Job For A Cowboy. Und auch ein letztes Konzert war dabei: Ministry werden nach einigen heftigen Rückschlägen nie wieder ein Konzert in Deutschland geben. Und wer das alles doch verpasst hat, kann sich hier rückwirkend die Eindrücke verschaffen. Mehr ›

von Dorothee Nickel, veröffentlicht am 11.07.2008

×