lautstärke löst nicht alle probleme - Bericht: A Place to Bury Strangers und The Aliçka Problem live in Weinheim

lautstärke löst nicht alle probleme - Bericht: A Place to Bury Strangers und The Aliçka Problem live in Weinheim

A Place to Bury Strangers sorgten im Café Central in Weinheim wie schon so oft in ihrer Karriere für bleibende Horschäden: Mit einer extremen Lautstärke stellte die Band ihre neue EP "Onwards to the Wall" vor. Das Konzept nutzte sich aber leider schnell ab. Dabei hatte die neue Platte Gutes versprochen, dem Anspruch konnte man aber nicht gerecht werden. Besser machte es da die Vorband The Aliçka Problem. Mehr ›

Stefan Berndt / Fotos: Anna Martin, veröffentlicht am 26.04.2012

brachial und schön - Fotos: A Place To Bury Strangers und The Aliçka Problem live in Weinheim

brachial und schön - Fotos: A Place To Bury Strangers und The Aliçka Problem live in Weinheim

Zuerst brachte die Mannheimer Band The Aliçka Problem die Besucher des Café Centrals in Weinheim an der Bergstraße in Stimmung. Danach betraten A Place To Bury Strangers die Bühne und die Zuschauer wurden eingehüllt in Nebel, Lichteffekte und dem Sound der drei New Yorker Noise-Rock Musiker. Mehr ›

Fotos: Anna Martin, veröffentlicht am 26.04.2012

vernebeltes, verrauchtes shoegazing - A Place To Bury Strangers live im Magnet Club in Berlin

vernebeltes, verrauchtes shoegazing - A Place To Bury Strangers live im Magnet Club in Berlin

Zu Beginn ihrer Karriere sorgten A Place To Bury Strangers als "lauteste Shoegaze/Garage-Band" vor allem in der New Yorker Indie-Szene für Aufsehen. Doch nach zahlreichen Supporttouren hat die Band auch hierzulande an Bekanntheit gewonnen. Mehr ›

von Daniel Voigt, veröffentlicht am 11.12.2009

×