Dorian

Dorian

Jan.
2
2020
Donnerstag, 2. Januar 2020, 19:30 Uhr
Nationaltheater Mannheim - Opernhaus, Am Goetheplatz, 68161 Mannheim

Was macht Kunst zu guter Kunst und (wie) lässt sich das eigene Leben zum Kunstwerk stilisieren? Fragen wie diese prägten das Denken und Schaffen Oscar Wildes und inspirieren den Choreografen Felix Landerer für die Uraufführung »Dorian«. Vor dem Hintergrund der vielfältigen Kunstbezüge in Wildes einzigem Roman »Das Bildnis des Dorian Gray« und anlehnend an dessen berühmte »Vorrede«, welche wie kein zweiter Text für die ästhetischen Theorien des Autors steht, führt »Dorian« in den Raum der Kunst - ins Museum - und skizziert die farbige Welt des Kunstbetriebs mit all ihrer Magie, Faszination, aber auch den Abhängigkeiten und Schattenseiten. Im Figurengeflecht von Kuratorin, Künstler, Kritiker und Publikum wird das Selbstverständnis von Künstlern hinterfragt und ein Portrait dieses außergewöhnlichen Berufs gezeichnet. Der international gefragte Choreograf arbeitet mit renommierten Compagnien wie dem Nederlands Dans Theater II und ist auch in Mannheim kein Unbekannter. Bereits in der Spielzeit 2016/17 überzeugte er mit seinem kraftvollen Männerstück »WinnerLoser« im Rahmen des Abends »New Steps - Bolero«.


#zauberdesschönen #scheinundsein #sindwirnichtalleeinbisschendorian

English Version

A young man of unfathomably beautiful appearance sells his soul so that he may enjoy eternal youth and beauty. Aesthetics replace morality in Oscar Wilde's only novel, »The Picture of Dorian Gray«, and the world of handsome appearance becomes the true reality. The notions of unifying life and art and of fashioning one's own life as a work of art shaped Wilde's attitudes and creative process, and they have inspired Felix Landerer to contextualize some of the novel's individual themes within a present-day setting. What is the role of self-portrayal in the 21st century, and why do we seem to be driven by the desire for self-perfection? The internationally sought-after choreographer works with acclaimed companies such as the Netherlands Dance Theatre 2, and he is not a stranger to Mannheim audiences. He won over viewers in the 2016/17 season with his exquisite male composition »WinnerLoser«, which was presented within the evening performance »New Steps - Bolero«. Now he is creating a full-length work for the ensemble, and he has once again joined forces with composer Christof Littmann, who will produce a musical setting to complement the dance piece.

Werbung für Event buchen

Weitere Veranstaltungen

Weitere Events in Mannheim und Umgebung ›

Das könnte Sie auch interessieren

×