Leftside

Leftside

Nach fünf Jahren Wartezeit ist es endlich soweit: die Punkrocker Leftside schmeißen ihren Erstling am 8. Mai auf den Markt. Schon vorletztes Jahr hat sich die Band aus Heringen zur Aufnahme ins Studio begeben. Das Resultat lässt sich durchaus hören.

{image}Im Fatsound Studio in Erfurt sowie im Audimension Studio in Bebra haben Leftside gemeinsam mit Produzent Ronny Keil (selbst Sänger und Gitarrist der Band Shit Lives On) und Aufnahmeleiter Markus Tries die Songs für ihre 10-Track Platte aufgenommen. Das Resultat ist eine melodisch treibende Punkrock-Dampfmaschine mit Ausflügen in den Skabereich. Trotz ihres Durchschnittsalters von gerade mal 20 Jahren liefern die Jungs Songs und Texte, die es in sich haben. Für ihr erstes Werk scheuten sie weder Kosten noch Mühen und so lassen sich auch in manchen Offbeat-Passagen Bläser, Percussions und sogar eine Orgel finden.

Durch Perfekte Welt zieht sich ein roter Faden, getrieben von Punkrock und Ska. Dabei geht es um Themen, die jeden angehen – Vergänglichkeit, Medienkonsum, Ellbogenmentalität, Liebe, Hoffnung und die Frage nach dem Sinn. Der Funfaktor steht dabei an erster Stelle, die Musik macht Spaß und die Texte nehmen das Leben ein wenig auf die Schippe. Der ironische, gar sarkastische Albumtitel Perfekte Welt steht als Überbegriff für die anvisierten Themen dieses Albums. Mit einem Augenzwinkern liefern Leftside eine ehrliche und gesellschaftskritische Punkrockplatte ab, ohne dabei langweilig und wie Vorbilder zu klingen.

Leftside CD-Release Party:

Das könnte Sie auch interessieren