The BossHoss (live in Mannheim, 2010) Fotostrecke starten

The BossHoss (live in Mannheim, 2010) © René Peschel

"Yee-haw!" – Dieser Ausruf von Cowboys in Ekstase zählt seit einigen Jahren auch zum Repertoire deutscher Konzertgänger, jedenfalls wenn sie von Bands wie The BossHoss aus Berlin so gerockt werden wie die ca. 2.000 Besucher in der Mannheimer Maimarkthalle. Zusammen im Doppelpack mit dem Support The Runaway Brides wurde der Abend zu einem großen Spaß.

{image}Stetsons und Feinripp-Unterhemden rules! Jedenfalls bei The BossHoss, die dieses Outfit seit Jahren pflegen. Mit ihren mitreißenden Country-/Bluegrass-/Hillbilly-Versionen von Klassikern der Rock- und Popgeschichte schreiben sie eine beachtliche Erfolgsgeschichte. Wie gut dieses Konzept funktioniert, war an diesem Abend in der Maimarkthalle zu spüren: Optimal in Stimmung gebracht vom Supportact The Runaway Brides fing der Auftritt allerdings mit einer kleiner Panne an – der Bühnenvorhang wollte an einer Ecke nicht fallen und so waren die ersten zehn Minuten von zwei parallelen "Acts" dominiert, nämlich der Band, die furios loslegte und den Technikern, die versuchten den Vorhang zu lösen. Als er dann endlich fiel gab es einen großen Applaus und die Besucher konnten sich endlich auf die eigentliche Show konzentrieren.

In der zweiten Hälfte des Konzertes gab es noch eine Akustik-Set-Einlage, zu der die Band auf eine Vorbühne kam. Eine Verschnaufpause, die wohl der Band als auch dem Publikum gelegen kam, denn im Anschluss daran drehten The BossHoss mit Krachern wie Word up noch einmal gewaltig auf. Nach etwa zwei Stunden ging dann eine große Party zu Ende, für viele Besucher schon der Einstieg ins Wochenende! Yee-Haw!

Noch mehr Live-Fotos von diesem Konzert ⇒ hier entlang zu unserer Galerie!

Alles zum Thema:

the bosshoss

Das könnte Sie auch interessieren