Monrose beim Charity Event in Groß-Gerau zugunsten der Bundesstiftung Kinderhospiz.

Monrose beim Charity Event in Groß-Gerau zugunsten der Bundesstiftung Kinderhospiz. © Susann Heinrich

Am vergangenen Samstag fand im hessischen Groß-Gerau die Zweitauflage des Charity Events zugunsten der Bundesstiftung Kinderhospiz statt. Über 3000 Familien bekommen jährlich die Diagnose mitgeteilt, dass ihr Kind aufgrund einer Erkrankung nur noch eine sehr begrenzte Lebenserwartung hat. Für die Angehörigen und das Kind eine schier unerträgliche Situation. Das oberste Ziel ist es daher, den Kindern in ihrer schweren Lage ein Höchstmaß an Lebensqualität zu ermöglichen. So trafen sich viele Stars und deren Fans im Freibad in Groß-Gerau ein, um für den guten Zweck und ohne Gage einen schönen Tag mit jeder Menge Spaß zu haben.

{image}Den Anfang beim Charity Event zugunsten des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V machten die Popstars-Gewinner Monrose. Bereits zum zweiten Mal dabei, wurden die Mädels dieses Mal durch eine Live-Band unterstützt. Dadurch bekamen ihre bekannten Hits wie Hot Summer und ihre Debütsingle Shame einen ganz speziellen Touch und machten schon den Beginn der Show zu etwas ganz Besonderem. Danach folgte ein ganz außergewöhnliches Duett: Extra für das Charity-Event hatten Monrose-Sängerin Bahar und Cristobal von Room 2012 die gefühlvolle Ballade Memories geschrieben und eingesungen, welche sie nun erstmals vor Publikum präsentierten. Aber natürlich war das noch nicht alles. Es folgten noch zahlreiche Auftritte von weiteren Künstlern, die ebenfalls den Kindern und Familien im Kinderhospiz helfen wollten.

{image}Live on Stage waren einige der ehemaligen DSDS-Kandidaten, wie Lisa Bund, Martin Stosch, Benny Kieckhäben, Marc Jentzen und Daniel Küblböck, sowie die Tänzer Shorty aus der Popstarstaffel und der Supertalent-Kandidat Marcel Pietruch sowie weitere Nachwuchskünstler.  Die Moderationen übernahmen einige der "Big Brother 9"-Kandidaten und "Mrs. Germany World" Susann Raddatz. Zu den Highlights des Tages zählten unter anderem der Auftritt der Popstars-Band Room 2012, die in Gedenken an Michael Jackson ausschließlich Songs ihres Idols spielte. Auch der Berliner Rapper Massiv zählte zu den Top-Acts. Die Jungs von Rapsoul präsentierten ihr neues Album Irgendwann und weitere ihrer bekannten Hits. Roger Moore (vielen Teenies bekannt aus der US5-Castingshow) stand mit seiner Band She Was Great auf der Bühne und heizte mit Coversongs wie Sweet Dreams dem Publikum ein.

{image}Mikel Johnson, der durch die Band US5 bekannt wurde und nun auf Solopfaden unterwegs ist, ließ viele Mädchenherzen höher schlagen und performte zwei seiner Songs auf der Bühne. Nach über 6 Stunden Show und bei ziemlich durchwachsenem Wetter, wurde es dann langsam Zeit für das Finale. Denn nun kamen die neuste Gewinnerband der letzten Ausgabe von Popstars auf die Bühne: Die vier Mädels von Queensberry brachten mit ihren Songs No Smoke und Can’t Stop Feeling die Stimmung noch einmal auf den Höchstpunkt. Bei ihrer aktuellen Single Too Young versammelten sich alle Künstler und die Moderatoren auf der Bühne, um der Veranstaltung ein gelungenes Ende zu verleihen. Queensberry gestalteten jedoch nicht nur das Finale der Veranstaltung, sondern wurden auch noch vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. als Botschafterinnen ausgezeichnet. Ein schönes Ende für eine Veranstaltung, deren Ziel es ist, den Familien und Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen und das ein oder andere Lächeln auf die Gesichter der Kinder zu zaubern.

Das könnte Sie auch interessieren