Club Award der Popakademie

Club Award der Popakademie

Im Rahmen ihrer Semesterabschlussfeier verlieh die Popakademie Baden-Württemberg am vergangen Freitag den Club Award 2009 im Capitol Mannheim. Gleich zwei der begehrten Preise gingen dabei an Clubs aus der Region Stuttgart. Das Rocker 33 erhielt den Award für das beste elektronische Programm und die S*Cobar in Esslingen wurde mit dem Sonderpreis für regionale Newcomerarbeit ausgezeichnet.

{image}Mit dem "ClubAward Baden-Württemberg" würdigt die Popakademie jährlich in fünf Kategorien die besten Live-Clubs und soziokulturellen Zentren der Region. Zahlreiche Besucher fanden sich letzten Freitag, im Capitol Mannheim ein, um die Verleihung des ClubAward 2009 zu feiern. Dieser wurde in folgenden fünf Kategorien verliehen: bestes Kulturprogramm, bestes elektronisches Musikprogramm, bestes alternatives Programm, Sonderpreis regionale Newcomerarbeit und DASDING-Publikumspreis.

{image}Nachdem die Veranstalter des Szene-Clubs Rocker 33 im Mai 2009 bereits den Music Award Region Stuttgart "MARS" für das von ihnen veranstaltete Deichkind-Konzert im Theaterhaus verliehen bekamen, konnten sie nun auch den Award für das beste elektronische Programm im Rocker 33 ergattern. Mit ihrer regionalen Newcomerarbeit konnte die S*Cobar in Esslingen überzeugen und teilte sich den Sieg mit dem Kokolores in Künzelsau. Den Gewinnerclubs kommt insgesamt ein Preisgeld von 10.000 Euro zugute. Geld, das die Locations gut gebrauchen können, damit sie auch weiterhin in der Lage sind Nachwuchskünstler eine Plattform für Liveauftritte zu bieten.

Überlick: Preisträger des Club Awards 2009

  • Bestes Kulturprogramm: Karlstorbahnhof/Heidelberg
  • Bestes alternatives Programm: Rude7/Mannheim
  • DasDing-Publikumspreis: Kokolores/Künzelsau
  • Bestes elektronisches Musikprogramm: Rocker33/Stuttgart
  • Sonderpreis regionale Newcomerarbeit: Kokolores/Künzelsau & S*cobar Esslingen

Das könnte Sie auch interessieren