Arena of Pop 2009 Fotostrecke starten

Arena of Pop 2009

Bei angenehmen Temperaturen feierten rund 125.000 Besucher das größte Popfestival Baden-Württembergs bei freiem Eintritt, zu dem Radio Regenbogen und das Land Baden-Württemberg rund ums Mannheimer Schloss eingeladen hatten.

{image}Den Auftakt zum großen Spektakel machten die Gewinner eines von Radio Regenbogen ausgelobten Bandcontest. Für die Gruppen Nur zu Besuch und Bittersüß war es gewiss ein Erlebnis, auf der 600qm großen Bühne das Gratis-Openair zu eröffnen. Ein großes Highlight des Tages lieferten auch die Gewinner des "Radio Regenbogen Talent Awards", die Whitenights, die dem Publikum mit treibenden Gitarren und ekstatischen Synthesizern einheizten. Zuvor präsentierte sich auch Marc Terenzi den Besuchern. Am späten Nachmittag vertraten Stefanie Heinzmann und Christina Stürmer die deutschen Nachbarländer Schweiz und Österreich mit viel Power auf der Bühne bei der diesjährigen Arena of Pop.

{gallery 2,10}

Welche Chorqualitäten das Publikum im Ehrenhof hat, wurde auch beim Auftritt der legendären Hooters klar. Bei Hits wie Johnny B. und All you Zombies herrschte allgemeine Textsicherheit.

{gallery 12,10}

Wenige Minuten nach 20 Uhr betraten Silbermond die prächtige Kulisse des Barockschlosses und bestätigten mit ihrem überzeugenden Auftritt ihren Ruf als eine der besten deutschen Livebands.

{gallery 22,10}

Das neun Stunden lange Musikprogramm rundeten schließlich Reamonn mit einer unglaublichen Liveperformance ab.

{gallery 32,10}

Denn Schlussakkord setzte Stargeiger David Garrett, der in Gedenken an den verstorbenen "King of Pop" hoch über dem Publikum schwebend den Michael Jackson Hit Smooth Criminal zum Feuerwerk neu interpretierte.

{gallery 42,5}

Bei der anschließenden Party im Schneckenhof bewiesen die Radio-DJs dann noch, dass sie die Partylaune eine ganze Weile am lodern halten können. Leider hielten sie sich zu stark an das Rotations-Gebot des Formatradios, weshalb alle Stunde quasi erneut diesselben Hits durch die Boxen schallten. Dennoch wurde noch lange in die Nacht hinein gefeiert.

{gallery 47,10}

Das könnte Sie auch interessieren