Michael Jackson Fotostrecke starten

Michael Jackson © SonyBMG

Zuerst nur laut der Zeitung Los Angeles Times und dann zunehmend weiterer Quellen, später auch offiziell bestätigt, ist der King of Pop heute (gestern Nachmittag nach US-Zeit) im Alter von 50 Jahren verstorben. Der Weltstar erlitt einen Herzstillstand, fiel ins Koma und verstarb schließlich. Die Welt verliert damit einen der prägendsten Charaktere der jüngeren Musikgeschichte.

{image}Die traurige Nachricht war noch nicht offiziell bestätigt, die Schockmeldung verbreitete sich dennoch bereits wie ein Lauffeuer – nicht nur in amerikanischen Newsmedien. Es besteht offenbar kein Zweifel mehr: Der 50-jährige Weltstar Michael Jackson ist tot. Jackson war unter kritischen Umständen in die Uni-Klinik von Los Angeles/UCLA Medical Center gebracht worden. Um 12.26 Uhr Ortszeit war der Notruf von seiner Villa aus eingegangen. Laut der L.A Times, die sich auf einen Feuerwehrsprecher beruft, habe der Popstar nicht mehr geatmet, als die Rettungssanitäter ihn in seinem Haus abgeholt hatten. Die Wiederbelebungsversuche blieben vergeblich. Um 14.26 Uhr wurde Jackson für tot erklärt. Vor dem Krankenhaus, in das auch Familienangehörige geeilt waren, versammelten sich innerhalb kürzester Zeit sowohl Fans, als auch eine große Anzahl an Medienvertretern. Sender wie CNN unterbrachen jegliche weitere laufende Berichterstattung. Weltweit wird um den Superstar getrauert.

Michael Jackson  (geboren am 29. August 1958 in Gary, Indiana) durchlebte eine unvergleichbare Karriere mit zahlreichen Höhenflügen, aber ebenso heftigen Abstürzen. Er war einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten und hinterlässt drei Kinder.

Seinen ganz großen Solo-Durchbruch erreichte Jackson mit seinem Erfolgs-Album Thriller: Es wurde im Dezember 1982 als sechstes Soloalbum (und zweite Zusammenarbeit mit Produzent Quincy Jones) via Epic Records veröffentlicht und katapultierte den früheren Kinderstar und Lead-Sänger der Jackson Five in die Stratosphäre der internationalen Superstars. Michael Jackson wurde im Februar 1984 für sensationelle zwölf Grammys nominiert und gewann schließlich acht der wichtigsten Musikpreise der Welt – und stellte damit einen bis heute gültigen Rekord für die meisten in einem einzigen Jahr gewonnenen Grammys auf. Zu den genre-prägenden Grooves aus Thriller entwarf Jackson den weltbekannten "Moonwalk"-Move, revolutionierte sämtliche Aspekte der Mainstream-Popkultur, vom Radio-Airplay bis zu damals aufkommenden Kunst der Musikvideos, und wurde in der Folge zum unumstritten beliebtesten und erfolgreichsten Popstar der Welt.

{gallery 2,5}

Die jüngere Musikgeschichte wäre kaum vorstellbar ohne Michael Jackson. Dafür stehen nicht zuletzt zahlreiche statistische Rekorde, die er inne hat (Quelle: wikipedia): Das meistverkaufte Musikalbum der Welt (Thriller), der höchstdotierte Plattenvertrag aller Zeiten (890 Millionen US-Dollar von Sony, 1991), männlicher Solokünstler mit den meisten Nr.-1-Singles in den US-amerikanischen Charts. Erfolgreichste Konzertserie (im Sommer 1988 waren seine Konzerte für sieben Nächte im Wembley-Stadion in London ausverkauft, insgesamt besuchten 504.000 Menschen diese sieben Konzerte). Künstler, der die meisten Grammy Awards bei einer Verleihung gewann (8 Stück, 1984). Und viele mehr. Im Guinness-Buch der Rekorde ist Jackson der Eintrag "erfolgreichster Unterhaltungskünstler aller Zeiten" gewidmet.

{gallery 7,5}

Insgesamt verkaufte Jackson über 450 Millionen Tonträger. Zeit seines Lebens beschäftigte er sich auch mit sozialem Engagement, z.B. gründete er die Stiftung "Heal The World". Aufgrund solcher Aktivitäten und seinem generellen Engagement für Kinder und Jugendliche wurde Jackson sogar zweimal (1992 und 2003) für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Auch abseits der Musik sorgte er für weiteres Aufsehen, nicht zuletzt durch seine zahlreichen kosmetischen Operationen.

{gallery 12,5}

Einige Krisen erschütterten das Image des Stars und führten in auch finanziell an den Rand. Von den Vorwürfen des Kindesmissbrauchs konnte er sich nie wieder richtig erholen und befreien. Auch sein Gesundheitszustand war immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Unter anderem erlitt er am 15. Februar 2005 auf dem Weg in den Gerichtssaal einen Schwächeanfall und wurde in die Notaufnahme eines Krankenhauses eingeliefert. Dennoch hielten ihm seine Fans über alle schwierigen Phasen seiner Karriere hinweg die Treue. Aktuell hatte er gerade an seiner Live-Rückkehr auf die Bühnen gearbeitet. Das große Comeback war in London geplant. Ab Mitte Juli hätten zahlreiche Shows in der dortigen o2-Arena stattfinden sollen.

Alles zum Thema:

michael jackson

Das könnte Sie auch interessieren