regioactive.de und 42talent präsentieren: NEW TALENT 2009

regioactive.de und 42talent präsentieren: NEW TALENT 2009

Sie gewannen 2008 die "New Challenge Days", den direkten Vorläufer zu "New Talent 2009", der großen Aktion, bei der sich jungen Bands die Möglichkeit bietet, mehr als nur einen Fuß ins Musikbusiness zu setzen. Was hatte sich dadurch für sie verändert? Und was wünschen sie den Teilnehmern der neuen Bewerbungsrunde? Die seit neustem mit Künstlernamen geschmückten Bonnies standen uns hierzu Rede und Antwort. Außerdem gaben sie uns einen Ausblick: 2010 geht's ab in die Charts!

{image}RA: Vor (ohne) und nach "New Challenges" (mit Management): Könnt ihr auf den Punkt beschreiben, wo ihr den besonderen Benefit seht und was sich alles geändert hat?

The Bonny Situation: Das Management ist bis jetzt eigentlich das Beste, was uns passieren konnte. Sven Robin (gemeinsam mit regioactive.de auch der Initiator von New Talent 2009; Anm.d.Red.) hat uns dabei geholfen, das Chaos in der Band zu ordnen, hat die Aufgaben verteilt, hat die Band mit geformt und hat mit den entscheidenden Connections alles in die richtigen Bahnen geleitet. Seit dieser Zeit ist nun echt einiges passiert. In nur einem Jahr haben wir The Bonny Situation richtig aufgestellt, haben ein Album aufgenommen und erfolgreich veröffentlicht, haben eine Booking-Agentur, einen Radio-Promoter und unser eigenes Label. Das wichtigste aber ist: Wir haben uns mit Svens Hilfe als Band endlich selbst gefunden und wissen jetzt, was unsere Ziele sind. So können wir gezielt darauf hinarbeiten. Das hätten wir aus eigener Kraft wohl nicht geschafft.

 

Selbst Band oder Musiker? So bewirbst du dich für New Talent 2009. 

 

{image}Das Album im Rückblick: Alles richtig gemacht?

The Bonny Situation: Ja, in allen Hinsichten war und ist das Album ein voller Erfolg. Das Konzept "Music or A&Rs" ist komplett aufgegangen. Die CD hat großes Aufsehen in der Szene erregt. Einige A&Rs haben schon im Vorlauf zur Veröffentlichung Interesse an der CD angemeldet, andere haben sich auf die Füße getreten gefühlt und wurden richtig sauer. Das hat uns natürlich gefreut, weil wir sie an der richtigen Stelle getroffen haben. Auf der anderen Seite hat das Konzept der CD unseren Weg als Band geebnet. Das soll heißen, dass wir uns mit dem Album von der großen Industrie losgesagt haben und alles auf eigene Faust machen. Und es funktioniert wunderbar auch ohne große Plattenfirma. Man hat einfach die komplette Kontrolle über sein Material und muss sich nicht verkaufen. Mit dem folgendem Album können wir nun alle geöffneten Kanäle noch besser nutzen. So ganz nach dem Motto: Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter...

Stichwort Plattenfirma bzw. Labels – da habt ihr nun also Erfahrung sammeln können.

The Bonny Situation: Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die meisten großen Labels nicht auf der Suche nach einer spannenden neuen Band sind, sondern nach einem maßgeschneidertem Produkt, das sie mit großem Profit an den Mann bringen können. Ob eine Band gut ist oder nicht, wird dabei zur Nebensache. Wir sind deshalb total stolz darauf, unser eigenes Label zu haben und freuen uns darüber, es in Zukunft noch mehr auszubauen und andere Bands unter Vertrag zu nehmen. Damit können wir dann anderen jungen Bands den von uns freigebombten Weg zur Verfügung stellen – und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen (lacht).

The Bonny Situation – After All (live)

 

Ihr als Pioniere mit all diesen spannenden Entwicklungen im Rücken: Was sind eure Wünsche an die Musiker-Kollegen, die sich aktuell für die neue Aktion bewerben?

The Bonny Situation: Wir wünschen allen Bands viel Erfolg für die Aktion und hoffen, dass sie genau wie wir ihren eigenen Weg finden werden, ohne sich von den großen Plattenfirmen verbiegen zu lassen. Wir hoffen, dass es zwischen der Gewinnerband und Sven genau so gut fruchtet, wie bei uns. Das sollte aber eigentlich kein Problem sein, der Sven ist nämlich n ganz netter, mal abgesehen von seinen rosa Poloshirts. Außerdem: Wer Sven Robin heißt hat doch schon gewonnen, oder?

(Sven Robin übernimmt auch 2009 die Gewinnerband: Sie erhält einen Managementvertrag bei 42talent; Anm.d.Red.).

{image}Wie sehen eure eigenen aktuellen Pläne aus?

The Bonny Situation: Derzeit bieten wir den Fans auf unserer Homepage die Live-DVD unseres Release-Konzertes zum freien Download an – da kann man unsere Entwicklung übrigens auch wunderbar sehen. Im Laufe des Jahres werden wir unser Album Music for A&Rs weiter live promoten. Zeitgleich läuft die Radio-Promotion für die Single After All. Außerdem schreiben wir an neuen Songs für das kommende Album, welches hoffentlich Anfang des nächsten Jahres erscheinen wird. Unser Ziel ist es dann, mit dieser CD in die Charts zu kommen und ein noch größeres Publikum anzusprechen. Das dürfte aber eigentlich kein Problem werden, denn die neuen Songs sind einfach der Hammer. Die Fans können sich also freuen.

Wie schaut es "live" aus – wie läuft das Booking, was kommt, und wohin kommt ihr?

The Bonny Situation: Live werden wir weiterhin Vollgas geben und eine fette Show abziehen. Im Laufe des Sommers werden wir einige Festival-Gigs geben, auf die wir uns schon enorm freuen. Und im Herbst machen wir die Clubs unsicher, so dass jeder Besucher mit dem Bonny-Virus infiziert wird. Die Tourdates bekommt man natürlich hier bei regioactive.de.

Wir empfehlen natürlich das von regioactive.de präsentierte spAck!festival 2009 mit The Bonny Situation und ...arrived at ten!

 

Danke euch für das Interview! Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg!

 

Selbt Band oder Musiker? So bewirbst du dich für New Talent 2009.

Alles zu den Themen:

the bonny situation new talent 2009

Das könnte Sie auch interessieren