Musikercamp 2008

Musikercamp 2008 © Musikercamp 2008

Am 05.09.2008 endete die Bewerbungsfrist für das Musikercamp 2008. Aus allen Einsendungen wurden die 80 talentiertesten Musikerinnen und Musiker ausgewählt und zum fünftägigen Nachwuchsförderprogramm in die CD-Kaserne nach Celle eingeladen. Die Endscheidung fiel der Fachjury nicht leicht, denn aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich Künstler unterschiedlichster Musikgenres beworben. Die Besten bilden eine bunte Mischung aus den Bereichen Rock, Pop, Funk, R´n´B, New Jazz, HipHop, Country, Blues, Soul und Indie.

{image}Mit dabei sind in diesem Jahr folgende Musiker: 20to8 (Buseck), Anna Mae Debra (Celle), Ballerinas (Berlin), Birte Gäbel Band (Hamburg), Blindflug (Erlangen), CoreyO´(Bardowick), Corinna Weber (Göttingen), Creep Decay (Bad Bevensen), Dachterrasse (Jena), Dirt Floor (Wiesbaden), Eva Croissant (Marburg), Fabian Krause (Bückeburg), Helldorados (Stuttgart), Julian Felger (Wiesbaden), Maila (Märkische Heide), Martin Connell (Celle), Project Mayhem (Hamburg), SandboxToddlers (Enschede), Selina (Wetzlar), Sir Toby (Mainz), Soulyla (Stuttgart), Ticket (Hamburg), Wunderland (Hamburg). Gemeinsam nehmen sie vom 13.10. bis 18.10.2008 am Musikercamp teil und lernen, essen und übernachten in dem eigens eingerichteten Camp auf Feldbetten. 5x24 Stunden lang verbringen sie ihre Zeit miteinander und haben so die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam neue Erfolgsrezepte zu entwickeln und natürlich jede Menge Musik zu machen.

{image}Den Teilnehmern bietet das kostenlose Musikercamp eine Vielzahl an professionellen Workshops, die von namenhaften Dozenten geleitet werden. Auch fundiertes Wissen im geschäftlichen und technischen Bereich ist für die Teilnehmer wichtig, daher bietet das Musikercamp Workshops zu den Themen Management, Marketing und Controlling, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Booking oder Veranstaltungstechnik an. Einen ganz neuen Weg geht das Musikercamp in diesem Jahr mit dem Workshop "Bühenpräsenz", in dem Heinz Gröning ("Der unglaubliche Heinz", Nominierter für den Comedypreis 2007) den Musikern zeigt was Comedy mit Musik verbindet und was sich Musiker von ihm abgucken können – wie kann man sein Publikum fesseln, Spannung aufbauen und die Stimmung steuern. Praktische Anwendung findet das Erlernte im Rahmen des öffentlichen Abschlusskonzerts, am 17. Oktober 2008 in der CD-Kaserne, bei dem sich die Teilnehmer ihrem Publikum präsentieren werden.

Das könnte Sie auch interessieren