With Full Force 2008: In Flames
Foto: Till Schieck

With Full Force 2008: In Flames Foto: Till Schieck © regioactive.de

Es war viel los auf dem diesjährigen With Full Force und es gab genug Gründe, warum man dieses Event nicht hat verpassen sollen. Wiedervereinigungen von Biohazard und Cavalera Conspiracy wurden gefeiert, ihre einzigen Festivals auf deutschem Boden spielten Morbid Angel, Meshuggah und Job For A Cowboy. Und auch ein letztes Konzert war dabei: Ministry werden nach einigen heftigen Rückschlägen nie wieder ein Konzert in Deutschland geben. Und wer das alles doch verpasst hat, kann sich hier rückwirkend die Eindrücke verschaffen.

{image}Das Wetter spielte größtenteils mit, die Stimmung war entspannt und friedlich und es gab nur vereinzelt mal ein brennendes Zelt! Das allein reicht schon, um dem Wochenende vom 4. bis 6. Juli den Stempel "gelungen" aufzudrücken, doch da gab es ja noch etwas: Bands, bekannte wie unbekannte, die sich drei Tage lang den Rang des besten Auftrittes streitig machen wollten. Headliner und Highlights zugleich waren Machine Head, Cavalera Conspiracy, Biohazard, In Flames, Bullet For My Valentine und Ministry, die ihr letztes Konzert in Deutschland auf dem With Full Force Summer Open Air 2008 gaben. Und nicht zu vergessen die Auftritte von Agnostic Front, Avenged Sevenfold und Life Of Agony, die das 15-jährige Jubiläum ebenfalls unvergesslich machen.

{image}Die With Full Force Galerien im Überblick:

Und wie immer ganz besonders sind die übrigen Impressionen, die Fans, das Drumherum: hier entlang!

Das könnte Sie auch interessieren