"Kassette" in Leipzig

"Kassette" in Leipzig

Die Kassette erlebt in Leipzig derzeit ein Revival: Im Stadtteil Lindenau eröffnete vor wenigen Tagen der erste Laden zu Ehren des schon lange tot geglaubten Mixtapes. In der "Kassette" dürfen die guten Stücke von nun an mitgebracht, gehört und getauscht werden.

{image}Es ist schon eine gefühlte Ewigkeit her, dass die Kassette durch die CD fast vollständig verdrängt worden ist. Und so weckt das gute alte Tape bei den Meisten heute vermutlich vor allem Erinnerungen an vergangene Zeiten. Eine Zusammenstellung von rauf und runter geleierten Songs aus Jugendtagen, ein Geschenk von irgendeinem früheren Freund oder die ersten Alben der Lieblingsbands, die man damals eben noch auf Kassette hatte. Ebenfalls ein Klassiker: Illegal aufgezeichnete und weltweit untereinander getauschte Konzertmitschnitte – ja, so etwas gab es früher auch schon. Man bemühte eben Stift, Tape, Briefkasten und "Kassetten-Koffer" statt P2P-Netzwerken. Liebevoll gestaltet waren die Kassetten, mit selbstgemaltem oder gebastelten Cover in der Plastikhülle, eingenhändig beschriftet und immer wieder mit Tesafilm geklebt. Immer wieder auch neu überspielt, bis alles passte wie gewünscht. Ja, die Kassette hatte schon einige Vorteile und die Erinnerungen daran lassen sie fast als romantisches Utensil erscheinen. Genau diesem Retro-Phänomen zollt der in Leipzig neu eröffnete Laden "Die Kassette - Mixtapes, Kaffee, Zeitung, Bier" seinen Tribut.

Überall an den Wänden hängen die guten Stücke, die die Besucher mitbringen und dann gegen ein anderes tauschen können. Bei Kaffee und Kuchen oder Sekt und Bier kann man es sich dort gemütlich machen, Zeitung lesen und eben Mixtapes anhören. Im Grunde liegt dem Laden so eigentlich auch kein anderes Konzept zugrunde als damals oder bei P2P, denn hier geht's gleichermaßen um den Austausch von Musik. Nur, dass die Musik eben in einem Kaffee getauscht wird und es sich nicht um Daten, sondern um die echte, alte Kassette dreht. Back to the Roots quasi.

Ab sofort wird im Internet jeden Monat "Die Kassette des Monats" bekannt gegeben, zusammen mit Foto, Setlist, Beschreibung und pophistorischer Einordnung. Die jeweilige Kassette ist im entsprechenden Monat dann natürlich nicht tauschbar und bekommt neben einem Ehrenplatz im Laden auch ein gebührendes Etikett. Die Mischung aus Mixtapes, Kaffee, Zeitung und Bier erscheint in jedem Fall kultverdächtig!

-> www.diekassetteleipzig.de

Alles zum Thema:

mixtape

Das könnte Sie auch interessieren