Broken Social Scene

Broken Social Scene

Nachdem schon diverse Bandmitglieder von Broken Social Scene auf Solopfaden unterwegs waren, bringt nun auch Brendan Canning seine erste Soloplatte auf den Markt. Doch so ganz alleine steht er allerdings nicht da.

{image}Bringt ein Bandmitglied auf einmal eine Soloplatte raus, bedeutet das gut und gerne auch mal künstlerische Differenzen innerhalb der Gruppe und ab und zu ist es ein Hinweis auf eine baldige Trennung der Band. Nicht so bei der kanadischen 19-Personen Gruppe Broken Social Scene. Dort wird tatkräftig unterstützt, wenn jemand eigene Projekte verwirklichen will. Schon in der Vergangenheit haben Jason Collett und Andrew Whitemann mehrere Einzelwerke veröffentlicht, aber 2007 sich das Kollektiv etwas besonderes einfallen lassen: Unter dem Namen Broken Social Scene presents… werden die Alben der Solokünstler erscheinen. So geschehen letztes Jahr bei Kevin Drew mit Broken Social Scene presents: Kevin Drew: Spirit If und nun auch Brendan Cannings Broken Social Scene Presents: Something For All Of Us.

Wieso auch verändern, was schon früher für Erfolg gesorgt hat. Das Konzept und die Songs beruhen zwar alleine auf dem Künstler, doch für die Vertonung sind sie von Broken Social Scene allesamt behilflich gewesen. Da fragt man sich doch, wieso überhaupt unter eigenem Namen produzieren, da Kevin Drew und Brendan Canning nicht nur die Gründungsmitglieder, sondern auch Haupt-Songwriter sind. Wie auch immer, im August 2008 wird Cannings Platte erscheinen und garantiert werden wir noch in den nächsten Jahren viel von der Gruppe wie auch einzeln hören.

Alles zum Thema:

broken social scene

Das könnte Sie auch interessieren