Two Gallants – "Two Gallants" (2007)

Two Gallants – "Two Gallants" (2007) © Saddle Creek (Indigo)

Die Two Gallants spielten in Frankfurt im Mousonturm, dessen Vorraum vielleicht ein bisschen zu sauber und gut organisiert ist für diese Art von Musik, aber nichtsdestotrotz gewöhnt man sich auch daran - bei einem tollen Konzert ist dies schließlich gänzlich egal. Als Support spielten Blitzen Trapper.

Die Konzerthalle scheint dann schon eher daran zu erinnern, was einen zu erwarten hat. Wände und Decke in dezentem Schwarz gehalten, ist die Aufmerksamkeit voll und ganz bei Blitzen Trapper aus Oregon, die mit dem Album Wild Mountain Nation auf Tour sind. Wer sich ihre Musik vorstellen möchte nehme eine Basis aus 60s Garage Rock, eine Portion Beck und darauf funky Beats mit einer Brise dezentem Elektro. Zum abschmecken verwendet man dann soviel Wolfsgeheule wie möglich und etwas Mundharmonika, dann hat man den Sound von Blitzen Trapper. Das Sextett aus Portland erinnert damit etwas an die Shins und möglicherweise ist ihnen auch eine ähnlich erfolgreiche Zukunft vergönnt.

Nach einer kurzen Pause geht es dann mit Two Gallants weiter. Die zwei Jungs aus San Francisco, die eine Mischung aus Zerbrechlichkeit und epileptischem Anfall auf die Bühne bringen, versetzen das Publikum in eine extatische Stimmung, die eindeutig auch vom Drummer Tyson Vogel ausgeht.

Er verblüffte mit einer dermaßen abwechslungsreichen Drum-Performance, dass es fast unmöglich erschien, den nächsten Taktwechsel zu erahnen. Der erscheint meistens just an jenen Stellen, an denen der eigene Fuß anfängt mitzutippen. Das Ganze wird begleitet von Adam Stephens unwirklicher Stimme, die so verletzlich scheint, als dass ein Windhauch oder ein Vogelschrei sie in tausend kleine Teile zerfetzen könnte. Das bietet ein faszinierendes musikalisches Schauspiel, das mit unglücklichen Liebesgeschichten oder Geschichten von Vogelfreien auch dem Besucher in der letzten Reihe die rosarote Brille vom Gesicht schlägt. Doch trotz aller Melancholie: die Zuschauer sind auf der Seite der Two Gallants und zeigen das durch ihren regen Beifall und extensives Mitgefühl. Natürlich fordert das einen Dank, der dem abwechslungsreichen Spiel aus Balladen und stürmischen Drum-Einlagen anschließend mit der Zugabe den passenden Abschluss gibt. So hinterlassen die Zwei eine Bühne, die an diesem Abend definitiv ihnen gehörte.

Alles zum Thema:

two gallants

Das könnte Sie auch interessieren