Mit gefühlvollen HipHop-Tracks haben sich Genie und Wahnsinn eine breite Fanbase geschaffen. Auch in den regioactive.de Downloadcharts sind sie mit dem Titel "Für Dich" bereits bis auf Platz 1 vorgestoßen. Somit war es fast schon überfällig, dass uns die Textjongleure in einem Interview Rede und Antwort stehen.

Stellt euch doch bitte zunächst kurz allen Lesern von regioactive.de vor und beschreibt auch gleich inwiefern euch der Name Genie und Wahnsinn charakterisiert.

Wir sind die drei Rapper Da Breast, Lex und Jamincurl und machen hauptsächlich ehrliche, aussagekräftige Musik. Diese sehen wir auch als Ort für Gefühle, die im Alltag keinen Platz finden. Genie und Wahnsinn ist unser Name, weil hier auf den ersten Blick zwei Gegensätze aufeinander treffen. Wenn man kurz darüber nachdenkt merkt man jedoch, dass Genie und Wahnsinn eigentlich sehr ähnlich und dicht beieinander sind. Genauso sind wir menschlich und musikalisch auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Menschen, jedoch teilen wir gemeinsame, tiefere Werte und gehören somit zwingend als Band zusammen. Außerdem gibt es sehr viele prägende und interessante Menschen, die zwischen Genie und Wahnsinn gelebt haben.

Wie sieht die genaue Aufteilung bei euch aus und wer ist für das Produzieren verantwortlich?

Wir picken uns immer zusammen ein Beat raus, hören ihn erstmal 'ne Weile an und schauen was zu dem Beat passt, welche Emotionen hoch kommen, was wir loswerden wollen und einigen uns dann anschließend auf ein Thema. Dann schreibt jeder seinen Part. Sobald wir alle grob etwas geschrieben haben, treffen wir uns im Studio, verbessern zusammen die ein oder andere Textstelle und rappen ein. Nachdem es grob gemixt ist, bekommt jeder eine Vorab-Version um das Ganze noch einmal auf sich wirken zu lassen und um Sachen noch ergänzen zu können. Curl kümmert sich dann um die restlichen Schritte der Produktion.

Für Dich ist sehr melancholisch und gefühlvoll. Neben den Rap-Parts sind auch gesungene Vocals zu hören. Wie würdet ihr selbst euren Stil beschreiben?

Lex: Ich denke unser Stil ist zu unterschiedlich, um ihn irgendwo einzuordnen. Für Dich ist ja ein sehr gefühlvoller Track. Nichtsdestotrotz wird es auf unserer Platte auch Songs geben, die zum feiern animieren. Es werden viele Facetten gezeigt. Es gibt an sich keine klare Linie in unserer Musik, da ich Abwechslung für eine der wichtigsten Eigenschaften in dem Musik-Bereich halte.
Jamincurl: Unser Stil ist auf keinen Fall in diese "Hip-Pop"-Richtung einzuordnen, wo Gesang eine tragende Rolle spielt. Wir arbeiten, wenn es inhaltlich und von den Gefühlen her passt, aber sehr gerne mit Sängerinnen und Sängern zusammen und haben auch das Glück mit Maren und Sir.P äußerst talentierte Menschen zu kennen. Unser Stil ist einfach zu persönlich um ihn direkt zu vergleichen, ich selbst habe auch musikalisch keine Vorbilder.
Da Breast: In der Musik gibt es keine Grenzen, um Gefühle zu verdeutlichen und Meinungen zu vertreten und je nach Inhalt kann Gesang dem Song noch mehr Ausdruck verleihen. Außerdem sind wir für jede musikalische Erweiterung dankbar. {image}

Gibt es bestimmte Inhalte, die ihr in euren Texten transportieren wollt?

Wir wollen einfach qualitativ hochwertige Musik machen und den Hörern was mit auf den Weg geben. Die Inhalte, die wir transportieren, sind dabei aber immer unterschiedlich. Wir spiegeln auf den Tracks oft das wieder, was uns momentan beschäftigt. Umso mehr freuen wir uns, wenn sich andere Menschen mit unseren Texten identifizieren können. Mit Für Dich und weiteren Tracks auf dem kommenden Album haben wir unsere persönliche Seite gezeigt. Dennoch gibt es auch Tracks die weniger nachdenklich sind und in denen mehr die Atmosphäre im Vordergrund steht. Außerdem wollen wir auch unsere Skills unter Beweis stellen: in Tracks, die nach vorne gehen.

Wo seht ihr für die Zukunft euren Platz in der deutschen HipHop-Szene?

Wir wollen uns erstmal eine solide Untergrund-Basis schaffen. Wenn man später mit seinem Hobby Geld verdienen kann, wäre es natürlich gut. Aber da die Musikbranche sehr kurzlebig ist und sich in einem ständigen Wandel befindet, ist es relativ schwer sich zu etablieren.

Mit wem würdet ihr zukünftig gerne zusammenarbeiten?

Es gibt viele talentierte Künstler und wir wären für jede Zusammenarbeit welche uns musikalisch weiterbringt dankbar. In erster Linie wäre es aber wünschenswert mit verschiedenen Beat-Produzenten - wie z.B. Monroe - arbeiten zu können.

{image}In den regioactive.de-Charts und in der dasding-Netzparade haben euch die Hörer jeweils bis auf Platz 1 gebracht, was die extrem positive Reaktion auf Für Dich unterstreicht. Wie habt ihr diese Resonanz aufgenommen?

Da der Song schon in unserem Bekanntenkreis sehr gefeiert wurde, war uns klar, dass der Track gut ankommen würde. Sonst hätten wir ihn auch nicht zur Promo rausgehauen, da wir niemals etwas releasen würden, hinter dem wir nicht hundertprozentig stehen. Dass die Resonanz darauf jedoch sooo gut ist und man so viele Anrufe, Emails, Glückwünsche etc. bekommt, damit haben wir nicht gerechnet…

Was erwartet eure Fans in nächster Zeit?

In unserer Umgebung, genauer gesagt in Schwann, findet am 13. und 14. Juli das "Happiness"-Festival statt. Es kommen Bands wie The Donots und Itchy Poopzkid und wir werden dazu die Festival-Hymne machen. Den Track gibt es dann offiziell ab dem 1. Juli auf unserer neuen Homepage (guw-music.de), die in den nächsten Tagen online gehen wird und sicherlich auch bei regioactive.de. Außerdem wird innerhalb der nächsten Monate unser lang erwartetes Album erscheinen.

Wenn Genie und Wahnsinn 5 Platten auf eine einsame Insel mitnehmen dürften, dann liefe da in den nächsten Jahren was genau?

Dr. Dre – Chronic 2001; Torch – Blauer Samt (rap-technisch aus heutiger Sicht sicherlich nicht überragend, aber lyrisch sehr wertvoll); Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem (ein Meilenstein in der Geschichte des deutschsprachigen Rap); Ludacris – Release Therapy (geile Beats, geile Raps…); Everlast – White Trash Beautiful (die Musik ist unvergleichbar).

Und durch welche Umstände würdet ihr euch dort am ehesten die Köpfe einschlagen?{image}

Lex: Weil Curl keine Anstalten macht in unser bisheriges Leben zurückzukehren, da ihn die Situation zufrieden stellt.
Da Breast: Weil Lex seine Eitelkeit nicht überwinden könnte, wenn wir versuchen würden, uns mit einem Floß am nächsten Hafen blicken zu lassen.
Jamincurl: Wenn ich voller Stolz einen Fisch gefangen hätte und ihn einfach kurz ins Feuer schmeißen wollte, DaBreast jedoch darauf bestehen würde ihn drei Tage in irgendwelche Kräuter einzulegen.

Euer ärgster Feind müsste zur gleichen Gelegenheit welche 3 Platten mitnehmen?

Mia; Ying Yang Twins; Motörhead.

Noch ein paar letzte Worte?

Genie und Wahnsinn steht in den Startlöchern! Wir sind talentierte, authentische Künstler ohne Maskerade. Unser Album wird in den kommenden Monaten erscheinen und wird vieles in den Schatten stellen. Wir gehen davon aus, die hohen Erwartungen unserer Fans zu übertreffen und freuen uns auf die kommende Zeit. Vielen Dank an regioactive.de für das Interview und den Support. Stay tuned… !

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist."

Das könnte Sie auch interessieren