Alias Eye - In Between

Alias Eye - In Between © Alias Eye

In unserer Reihe "aufgelegt:Labeledition" stellen wir monatlich einige neue Veröffentlichungen aus dem digitalen Vertrieb von regioactive.de und Backstage PRO vor. In einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre Musik bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten. Diesmal dabei: Alias Eye, aproject, Rigna Folk, Yiek und Big Spin.

Alias Eye – In Between

{image}Das neue Album der Mannheimer Band Alias Eye In Between wurde im März weltweit veröffentlicht. In Between spiegelt die Vielfalt von Alias Eye bestens wider: Es nimmt den Zuhörer erneut mit auf eine facettenreiche musikalische Reise und versteht sich als Anlehnung an das Debüt Field of Names, gespickt mit einer ordentlichen Portion an modernen Metal-Riffs. Auf dem Album befindet sich auch eine moderne Interpretation des Beggars Opera Klassikers Time Machine – mit Beggars Opera-Sänger Martin Griffiths und seinem Sohn, Alias Eye-Frontman Philip Griffiths, an den Vocals.

Alias Eye wurde 1998 gegründet und veröffentlichte in den vergangenen zehn Jahren drei Alben: Field of Names, A Different Point of You und In Focus, die von der nationalen sowie internationalen Musikpresse und von Fans der internationalen Progressive Rock-Szene zahlreiche und hervorragende Kritiken bekamen. Auch live war die Band um Sänger Philip Griffiths sehr oft zu sehen und spielte Konzerte in Deutschland, aber auch in Holland, Schweden und den USA. 2004 ging Alias Eye mit der kanadischen Band Saga auf Deutschlandtour und konnte bei den insgesamt 16 Konzerten mehr als 17.000 Zuschauer begeistern.

In Between bei amazon.de kaufen.

aproject – Places

{image}Die individuelle Kombination von Lounge Music Sounds mit vielseitigen Gitarren-Arrangements und kräftigen Rhythmen macht aprojects neues Instrumental-Album Places zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis. Die Songs hat Komponist und Musikproduzent Andi Purucker nach besonderen, in seinem Leben wichtigen Plätzen benannt, darunter eine Hommage an die Heimatstadt München sowie Ausflüge in die Dolomiten und an eine der schönsten Küsten Sardiniens. Perfekt abgestimmte, elektronische Klänge ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album. Sie tauchen den Hörer in unterschiedlichste Stimmungen ein und nehmen ihn mit auf eine akustische Reise. Hinzu kommen virtuos gespielte E-Gitarren, klassische Gitarren und ein unglaublich druckvoller Rhythmus, der durch die Adern eines jeden Tracks auf Places pulsiert. Andi Purucker, als erfahrener Musiker für alle Drum-, Percussion-, Keyboard und viele Gitarren-Elemente selbst verantwortlich, nennt das Endergebnis "Experimental Fusion Lounge". Fans instrumentaler Musik werden große Freude daran haben. Aber auch für Kreative aus dem Film- und Fernseh-Genre ist Places eine musikalische Fundgrube.

Places bei amazon.de kaufen.

Rigna Folk – Astropolis & Stained Glass

{image}Rigna Folk ist ein Gesamtkunstwerk. Der Bandname stammt aus dem Isländischen und bedeutet "Regenvolk". Die Musik und die visuelle Kunst der Ulmer erzählen die Geschichte einer verregneten Parallelwelt, die in der Ästhetik einem Film Noir gleicht. Die Songs verbinden die mitreißende Energie von Muse mit den Klangmalereien von Sigur Rós und besitzen eine Bildhaftigkeit, wie man sie von Pink Floyd kennt. Das ist Art Rock von Rigna Folk. Sie spielen nach eigenen Regeln und fühlen sich auf jeder Bühne zuhause: Neben Club- und Festivalgigs sind Auftritte an besonderen Orten wie Gefängnissen oder direkt bei den Fans im Wohnzimmer keine Seltenheit. Projekte mit freien Künstlern begleiten das musikalische Schaffen der Band: So entstehen Musikvideos und Liveprojektionen, die die Zuhörer in die Welt der Band eintauchen lassen. Das Konzeptalbum Astropolis erzählt die Geschichte eines Planeten, der aus einer einzigen Stadt besteht. Dort regiert eine technokratische Partei, die in den Augen der Bewohner nach und nach eine Bedrohung darstellt. Rigna Folk gibt auf Astropolis einen Einblick in die Perspektiven der Bewohner der Stadt, sei es ein typischer Träumer (Place to go), ein alleinerziehender Vater (Those faceless buildings) oder der Parteiführer selbst (Technocracy). Wilkommen in Astropolis!

Astropolis bei amazon.de kaufen.

Stained Glass bei amazon.de kaufen.

Yiek – Now For Whatever

{image}Yieks Gitarrist Andy bringt den Sound der Band auf den Punkt: "Wenn wir durch die Boxen kommen, bestellst du sofort 'ne Runde und stellst dich unter den einzigen Spot im Club." Live geht das klar, daheim war das bisher ein Problem. Mit der neuen EP Now For Whatever kommen Yiek jetzt aber auch durch deine Boxen in dein Wohnzimmer. Dabei achtete Produzent Markus Gumball darauf, die Live-Energie der Band zu bewahren. Und der Mann kann das, schließlich veredelte er auch schon den Sound von Tamato oder den Guano Apes. Für das Mastering reiste der Silberling sogar über den großen Teich in das Sterling Studio in New York. Was am Ende dabei herauskam, zaubert nicht nur den Bandmitgliedern Andy, Aram, Malte und Jens ein Lächeln ins Gesicht.

Now For Whatever bei amazon.de kaufen.

Big Spin – Anthropocene

{image}Big Spin sind vier Leute aus dem baden-württembergischen Stuttgart. Seit ihrer Gründung im Frühjahr 2005 hat sich der Sound der Band zu einer Mischung aus Shouting und Cleangesang, akkuraten Gitarrenriffs, straighten Basslines und treibendem Schlagzeug entwickelt. Ihr Stil ist von der amerikanischen Post-Hardcore-Szene geprägt, besonders durch Bands wie Thrice, Circa Survive oder Norma Jean. Ihre überragende Bühnenpäsenz und tighte Liveperformance reißt jeden Zuschauer mit. Kein Wunder, steigern sich doch sphärisch anmutende, mehrstimmige und mit Effekten bepackte Verse postrock-typisch zu eingängigen Refrains und derben Breakdowns. Dabei verlieren sie jedoch nicht den roten Faden oder verfallen in genre-typische Klischees. Wie sich das anhört, konnte man nach über einem Jahr Arbeit auf ihrer ersten EP Epic anhören, die sie 2009 veröffentlichten. Jetzt erschien im Februar 2012 das neue Album Anthropocene.

Anthropocene bei amazon.de kaufen.

Eure Musik bei iTunes, Amazon, musicload? Kein Label nötig! regioactive.de geht einen Schritt weiter: in einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre MP3s bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten.

Weitere Informationen dazu findet ihr bei Backstage PRO!

Das könnte Sie auch interessieren