Helldorados unterschreiben bei Massacre Records: hier v.l.n.r. Chris (Schlagzeug Helldorados), Pierre (Gesang Helldorados), Thomas Hertler (Head of A&R Massacre Records), Gunnar (Bass Helldorados), Steve (Gitarre Helldorados)

Helldorados unterschreiben bei Massacre Records: hier v.l.n.r. Chris (Schlagzeug Helldorados), Pierre (Gesang Helldorados), Thomas Hertler (Head of A&R Massacre Records), Gunnar (Bass Helldorados), Steve (Gitarre Helldorados) © Helldorados

"Helldorados beeindrucken durch kompromisslosen Hard'n'Heavy", so unser Fazit zur "Helldorados EP" vor knapp einem Jahr. Auch an anderer Stelle erhielt der Silberling sehr positive Kritiken. Massacre Records beweist nun Spürnase und holt die Band zu sich.

{image}"Wir haben die letzten 24 Monate wirklich jeden Tag sehr hart für diesen nächsten logischen Schritt gearbeitet", erzählen die Helldorados. Mit ihren ganzen Vorarbeiten auf eigene Faust haben sie nun "ein herausragendes Grundprodukt in der Tasche, um weitere Partner zu gewinnen", so Sänger Pierre Seidel. Soviel ist klar: Mit dem Plattenvertrag beim Abstatter Traditionslabel Massacre Records wird ein neues Kapitel in der seit 2007 fortlaufenden Bandgeschichte aufgeschlagen. 500 Exemplare ihres ersten Albums Just Rock verkauften sie damals im Eigenvertrieb.

Thomas Hertler, A&R Manager bei Massacre, lobt die Band heute als "besonders motiviert" und "charakteristisch beeindruckend". Die eigenen mannigfaltigen Erfahrungen in den vergangenen fünf Jahren haben bei den Helldorados sicher dazu beigetragen, diesen Eindruck zu stärken. Ihre EP legen wir allen Sleaze Rockern weiterhin gerne ans Herz und wünschen der Band viel Erfolg mit ihrem neuen Label!

Alles zum Thema:

helldorados

Das könnte Sie auch interessieren