My Bloody Valentine veröffentlichen Reissues ihrer klassischen Alben.

My Bloody Valentine veröffentlichen Reissues ihrer klassischen Alben. © Columbia/Sony

Kevin Shields ist der Alptraum all jener, die Verlässlichkeit und Termingenauigkeit schätzen. Seit vier Jahren sind Reissues der klassischen My Bloody Valentine-Alben im Gespräch. Jetzt erscheinen sie. Wirklich.

{image}Wenn der Pressetext mit den Worten "Man hatte schon beinahe die Hoffnung aufgegeben" beginnt, dann weiß man, dass selbst die Plattenfirma nicht mehr daran geglaubt hat. Aber Kevin Shields, Mastermind von My Bloody Valentine hat tatsächlich die Veröffentlichung der seit langem angekündigten Reissues der klassischen My Bloody Valentine-Alben Isn't Anything (1988) und Loveless (1991) abgesegnet. Das Reissue von Isn't Anything ist ein Remaster des Originalalbums ohne Bonus-Inhalt. Das Meisterwerk Loveless erscheint in einer 2-CD-Version-Ausgabe, die das Originalalbum ohne Bonus-Material in zwei Versionen enthält. Wie diese Versionen sich genau unterscheiden, ist im Augenblick unklar, da die Beschreibung etwas rätselhaft ist. Eine CD ist "remastered from original tape", während die andere CD als "mastered from original 1/2 inch analogue tapes" beschrieben wird. Die Verwendung der originalen analogen Masterbänder würde eigentlich nahelegen, dass es sich um einen Remix handelt, aber genau dieses entscheidende Wort fehlt in der Beschreibung. Nicht vernachlässigen sollte man als Fan auch die Compilation EPs 1988-1991, die auf 2 CDs alle EPs dieser Jahre (You Made Me Realise, Feed Me With Your Kiss, Glider, Tremolo), einige B-Seiten und drei unveröffentlichte Songs enthält. Diese EPs stehen den Alben qualitativ kaum nach, sind aber längst nicht so bekannt. Die EP-Compilation bietet also eine günstige Gelegenheit zur Neuentdeckung.

Alles zum Thema:

my bloody valentine

Das könnte Sie auch interessieren