In Kürze werden sich die Rolling Stones wieder im Studio treffen, kündigte Keith Richards Ende 2011 in einem Interview an.

In Kürze werden sich die Rolling Stones wieder im Studio treffen, kündigte Keith Richards Ende 2011 in einem Interview an.

In Kürze werden sich die Rolling Stones wieder im Studio treffen, kündigt Keith Richards in einem Interview an - und auch für das Jubiläum im nächsten Jahr verspricht er: "Wir werden definitiv etwas machen."

Fans der Rolling Stones dürfen aufatmen. Allen Gerüchten um ein Zerwürfnis zwischen Mick Jagger und Keith Richards zum Trotz ist die Band nicht zerbrochen, sondern trifft sich in Kürze im Studio. In einem Interview mit der Frankfurter Rundschau sagte Richards: "Ich sehe die Jungs in diesen Wochen, wir werden uns in einem Proberaum einschließen und sehen, wohin es uns treibt. Ich weiß noch nicht, ob wir neue Songs einspielen werden. Hauptsache, ich spiele wieder mit Charlie Watts, das ist alles, was ich will." Im nächsten Jahr feiern die Rolling Stones ihr fünfzigjähriges Bühnenjubiläum, denn ihr erster Auftritt fand am 12. Juli 1962 im Londoner Marquee Club statt. Mit Blick auf das nächste Jahr kündigte Keith Richards vielsagend an: "Es geht nicht darum, zu entscheiden, ob wir etwas machen, sondern nur, was genau wir machen werden. Wir werden definitiv etwas machen."

Zwischen Jagger und Richards hatte es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder kürzere und längere Zerwürfnisse gegeben, die dann jedoch stets überwunden werden konnten. Der letzte Streit entzündete sich an den spöttischen Kommentaren von Richards über Mick Jaggers gescheiterte Solokarriere in seiner Biographie Life. Jagger erklärte daraufhin sein nur mäßig überzeugendes Projekt Super Heavy zur Priorität. Diese Entscheidung hat er inzwischen wohl überdacht.

Das könnte Sie auch interessieren