Karlstorbahnhof Heidelberg (Pressefoto, 2011)

Karlstorbahnhof Heidelberg (Pressefoto, 2011) © Klara Rosa

Als Preisträger im bundesweit ausgetragenen Innovations-Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" erhielt das Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. für sein Musikfestival "prêt à écouter" die offizielle Auszeichnung als "Ausgewählter Ort 2011".

{image}Uwe Hollmichel von der Deutschen Bank in Heidelberg zeichnete das Festival für ganz besondere Musikstile als "Ausgewählten Ort" aus und betonte in seiner Laudatio: "Mit dem Musikfestival 'prêt à écouter' werden unbekannte Interpreten und Künstler und ihre einzigartigen Talente gefördert. Ein herausragendes Projekt, welches in Deutschland einzigartig ist." regioactive.de berichtete bereits über die Konzerte von John Maus, Zola Jesus und Ghostpoet, die im Rahmen des Festivals im Karlstorbahnhof zu Gast waren. Aus 2.600 eingereichten Bewerbungen überzeugte der Karlstorbahnhof die unabhängige Jury und repräsentiert mit seiner zukunftsfähigen Idee Deutschland als das "Land der Ideen".

Im Rahmen des Festivals "prêt à écouter" treten Künstler und Bands auf, die konventionelle Strukturen der Musik verlassen und einen ganz eigenen Musikstil entwickelt haben. Ziel des Festivals ist es, dem Publikum neue musikalische Varianten zu präsentieren, das Verständnis von Musik und Kultur zu erweitern und ein Bewusstsein für subkulturelle Bewegungen zu schaffen.

Alles zum Thema:

karlstorbahnhof

Das könnte Sie auch interessieren