The Astronaut's Eye (live im Eventakademie, Baden-Baden, 2011)

The Astronaut's Eye (live im Eventakademie, Baden-Baden, 2011) © Ann Buster

Die Gewinner des PLAY LIVE Bandförderpreises 2010 stehen endlich fest: The Astronaut's Eye konnten sich beim großen Finale am Samstag in der Europäischen Medienund Event-Akademie Baden-Baden gegen die anderen drei Kandidaten durchsetzen.

{image}Nachdem die Reihenfolge der Auftritte ausgelost wurde, eröffnet Empty Beauty den Abend. Schon im vergangenen Jahr standen sie beim Finale auf der Bühne und glänzten auch diesmal mit ihrem hervorragenden Songwriting. Vor allem das Publikum in dem gut gefüllten Saal konnten die vier Jungs aus Gernsbach überzeugen und kassierten am Ende nicht nur den zweiten Platz, sondern wurden auch noch zum Publikumsliebling gekürt. Weiter ging es mit The Astronaut's Eye aus Mannheim, die ebenfalls eine energiegeladene Show lieferten, die ihnen letztlich den Titel bescherte. Musikalische Vielfalt wurde an diesem Abend groß geschrieben: einen krassen Kontrast lieferten dann Infight mit feinstem Discopunk ab. Wie auch schon in den Vorrunden brachten sie das Publikum durch Power und Punk schon nach wenigen Gitarren zum Tanzen. Den letzten der vier professionell sehr hochwertigen Bühnenperformances legte schließlich Bender aus Karlsruhe hin. Mit heftigen Tönen und einer beeindruckenden Stimme des Sängers spielten sie sich in die Herzen der Fans.

{image}Für die Expertenjury, bestehend aus Julian Krohn (Universal Music), Patrick Oginski (Südpolmusic) und Manfred Gillig-Degrave (Musikwoche), war es keine leichte Entscheidung, doch nach einer ausführlichen und intensiven Besprechung wählten sie schließlich The Astronaut's Eye zum Sieger des Abends. "Wir freuen uns riesig über den Sieg und den Titel PLAY LIVE Gewinner 2010. Wir haben im letzten Jahr unheimlich viel gelernt und an uns gearbeitet," so die frisch gekürten Sieger von The Astronaut's Eye. Jetzt ziehen sie als beste Liveband Baden-Württembergs ins Halbfinale des bundesweiten Wettbewerbs local heroes ein. Außerdem werden sie in diesem Jahr beim Southside Festival in Neuhausen ob Eck live zu erleben sein. Dies wird ihnen exklusiv vom PLAY LIVE Medienpartner DASDING ermöglicht. Zusätzlich werden sie Baden-Württemberg beim new.music.award der öffentlich-rechtlichen Jugendwellen repräsentieren.

{image}Auch die Geld- und Sachpreise können sich sehen lassen: Die Gewinnerband erhielt einen Geldpreis in Höhe von 1.000 EUR, die Zweitplatzierten konnten sich über 750 EUR freuen. Für die beiden Drittplatzierten gab es je einen Scheck in Höhe von 500 EUR. Alle bekamen zudem Sachpreise sowie die Gewinner des Publikumspreises einen zusätzlichen Gutschein vom Instrumentenhändler Rockshop. Während sich die Jury nach den Auftritten der vier Finalisten zurückzog, um die lang ersehnte Entscheidung zu fällen, stürmten die PLAY LIVE 2009 Gewinner AndiOliPhilipp die Bühne und sorgten mit ihrem treibenden Punkrock nochmals für ordentlich Stimmung und eine tanzende Meute.
Anschließend erhielten alle Finalbands, wie schon bei den Vorentscheiden, in der Feedbacklounge wertvolle Tipps von der Fachjury. "PLAY LIVE war auch in diesem Jahr ein riesen Erfolg. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, was für große Sprünge die Teilnehmer im Laufe der Förderung machen. Außerdem hat sich einmal mehr gezeigt, welch große Talente in Baden-Württemberg schlummern," so Pierre Seidel, Projektleiter von PLAY LIVE.

Das könnte Sie auch interessieren