Delta Cepheid - Entity

Delta Cepheid - Entity © Delta Cepheid

In unserer Reihe "aufgelegt:Labeledition" stellen wir monatlich einige neue Veröffentlichungen aus dem digitalen Vertrieb von regioactive.de vor. In einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre Musik bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten. Diesmal dabei: Delta Cepheid, Crust'n'Drillaz, NoM (Nuisance of Majority) und Ascension.

Delta Cepheid – Entity

{image}Anschnallen, die Augen schließen und tief durchatmen – Delta Cepheid zelebrieren auf ihrem Album Entity Progressive Death Metal mit Leidenschaft, Herzblut und Entschlossenheit. Moderne Riffs, dazu ein unwiderstehliches Schlagzeugspiel, ein endlos pulsierender Bass und variable Stimmen formen ein experimentelles Metal-Album, das aus der Masse des grauen Untergrunds herausragt. Die fast majestätisch klingenden Gitarren schaffen einen Spagat zwischen rockig groovend, malerisch detailliert und höllisch treibend. Sie bieten, unterstützt von den druckvollen Basslinien, neben der energisch vorgetragenen Durchschlagskraft vor allem eines: Innovationen in Rhythmus und Melodie, über die Genre-Grenzen hinweg. Im Wechsel der Extreme, mal zurückgenommen dezent, mal unaufhörlich rasend, wirkt das Schlagzeug mit seinen markanten, tight-herausgespielten Tempowechseln wie ein Schweizer Uhrwerk – präzise, unfehlbar und niemals ruhend. Diese gesamte metallische Gratwanderung meistert eine unbändige Stimme, die mit weit mehr aufwartet als aggressivem Shouting und sich eindringlich und vielschichtig präsentiert, problemlos. In Kombination mit wohl akzentuierten Female-Vocals wird Entity zu einem Klangerlebnis der besonderen Art: Delta Cepheid haben es geschafft, Energie und Gefühl so miteinander zu vereinen, dass man sich dieser tödlichen Mischung nicht mehr entziehen kann.

Entity bei amazon.de kaufen.

Crust'n'Drillaz – Siegerweissbier

{image}Vorsicht! Dieses Album ist abartig. Und brutal. Aber vor allem ist es eines: Schmetal. Ein Genuss für Nackenmuskeln und Zwerchfell. Oberbayerischer Metal gepaart mit einer aberwitzigen Hörspielgeschichte. Kaum zu fassen! Siegerweissbier ist eine Art New-Metal Musical und zwar auf Bayerisch! Insgesamt 160 Minuten Laufzeit entführen den Hörer in ein Kino in seinem Kopf und lassen ihn diesen auch ordentlich durchschütteln. Wenn man so will eine Mischung aus Gerhard Pold und Korn. 15 Tracks wechseln sich mit raffinierten und aberwitzigen Hörspielsequenzen ab und erschaffen die Welt des Siegerwei?biers – der erfolgreichsten TV-Kochschau aller Zeiten, mit 20 Millionen Fernsehzuschauern alleine in Oberbayern! Die Crust'n'Drillaz (unterstützt von den Alpenlandlern) machen es möglich.

Siegerweissbier bei amazon.de kaufen.

NoM (Nuisance of Majority) – Three Words for Blood

{image}Mit ihrem zweiten Studioalbum Three Words for Blood ist den fünf norddeutschen Death-Rockern von NoM (Nuisance of Majority) ein aggressives und eigenständiges Vierzig-Minuten-Monument an zerstörerischer Kraft gelungen. Three Words for Blood vereint hymnenhafte Refrains mit treibenden Beats, heftigen Gitarren und einem drückenden Bass. Die Vocals von Sänger Wolle reichen von bluesigen Einwürfen über heftige Scream-Attacken bis hin zu Backshout-Chören der Marke Oldshool-Hardcore. Verbunden wird das alles zu einem dichten und stimmigen Gewebe, mit dem die Band ihr Gespür für den richtigen Flow zeigt. NoM bewiesen bereits in den vergangenen sieben Jahren auf über 350 Konzerten ihr Können – dabei spielten sie mit Bands wie Peter Pan Speedrock, Smoke Blow, Spermbirds, Genepool, Escapado, President Evil oder Mad Sin. Verstecken müssen sie sich hinter niemandem. Über regioactive.de ist ihr Debütalbum Rodeo in Stereo ebenfalls erhätlich.

Three Words for Blood bei amazon.de kaufen.

Rodeo in Stereo bei amazon.de kaufen.

Ascension – After the Great Gambling

{image}Punkrock, Alternative, einfach Rock – oder doch was ganz anderes? Gleich zu Beginn stolpert man bei der Einreihung der zehn Songs auf dem Debütalbum After the Great Gambling der vier Jungs von Ascension über die Stilfrage. Versuchen wir es mal so: Die Einfachheit des Punkrock, das verspielte Melodiereich des (Alternative-)Rocks und die pure Energie der "Core"-lastigen Genres finden sich hier wieder: nur eben fusioniert! Aber die kraftvollen, melodiereichen Songs überzeugen auch ohne Schublade durch einen bemerkenswert eigenständigen Gesang, straighte Gitarren und erfrischend klare Songstrukturen. Mal gibt's was auf die Zwölf bei gleichzeitiger Verherrlichung der Rock&Roll-Tugenden wie bei Kickstart, mal unterstützen düstere Riffs den Tiefgang der Lyrics von Sänger Horst wie bei What a design. Der Zuhörer darf sich aber immer geleitet fühlen von den stets präsenten Melodien, die ohne Zweifel schwer wieder aus dem Kopf zu kriegen sind. Unterstützt von treibenden Drums und einem Bass, der nicht nur zum Begleiten verdammt ist, versprechen die zehn Songs viel Abwechslung und vor allem Selbstständigkeit – ohne dass der Bezug zum Album dabei verloren geht. Für das von Charles Greywolf (POWERWOLF) co-produzierte Eigenwerk bleibt damit nur eine Aufgabe: eine neue Schublade zu beschriften!

After the Great Gambling bei amazon.de kaufen.

 

Eure Musik bei iTunes, Amazon, musicload? Kein Label nötig! regioactive.de geht einen Schritt weiter: in einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre MP3s bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten.

Weitere Informationen dazu findet ihr im Backstagebereich!

Das könnte Sie auch interessieren