"Aus" für das Nonstock-Festival

"Aus" für das Nonstock-Festival © Nonstock

Das Nonstock Festival in Fischbachtal im Odenwald, das bereits seit 2003 einen wichtigen Beitrag zu Hessens Festivalsommer leistet, findet dieses Jahr erstmalig nicht statt.

{image}Der Verein "Kulturwiese Nonstock e.V.", der das Nonstock Festival organisiert, teilte mit, dass ein Rechtsstreit der Absage des beliebten Festivals zugrunde liegt. Der Jagdpächter der Wiese, auf der das Nonstock Festival stattfindet, hat juristische Schritte gegen die Veranstaltung eingeleitet. Nach Angaben der Veranstalter ist der Jäger bereits im vergangenen Jahr rechtlich gegen das Festival vorgegangen, ohne das vorherige Gespräch mit den Organisatoren zu suchen. Der Lautstärkepegel der Veranstaltung verscheuche das Wild und sorge somit zu Beeinträchtigungen bei der Jagd.

So wurde bereits im vergangenen Jahr eine kurzfristige Absage des Festivals verlangt, sowie mit einer einstweiligen Verfügung gedroht, der durch eine Vergleichsvereinbarung entgegen gewirkt werden konnte. Eine der darin enthaltenen Auflagen sieht vor, das Festival erst nach dem 14. August stattfinden zu lassen, da dann die Brunftzeit der Tiere vorüber sei. Da das Nonstock Festival nicht-kommerziell ausgerichtet und somit auf ehrenamtliche Helfer (vorrangig Schüler und Studenten) angewiesen ist, kann es jedoch nicht außerhalb der hessischen Sommerferien stattfinden. Die kürzlich erfolgte Bitte beim Jagdpächter, das Festival auf den 13. oder 14. August – also um einen Tag – nach vorne zu verlegen, stieß beim Kläger jedoch auf taube Ohren. Leider sieht sich der Verein "Kulturwiese Nonstock e.V." deshalb gezwungen, das Nonstock Festival in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Dennoch lassen sich die Veranstalter von diesem Tiefschlag nicht entmutigen und feilen bereits an neuen Wegen, das Nonstock Festival im kommenden Jahr wiederzubeleben.

Alles zum Thema:

nonstock

Das könnte Sie auch interessieren