Eminem Pressebild 2017

Eminem Pressebild 2017 © Craig McDean

Es hätte eine der größten Touren des Jahres 2019 werden können, aber dann hat US-Rap-Superstar Eminem einen Rückzieher gemacht. Die brisanten Details verriet der Booker des niederländischen Festivals Pinkpop.

Offensichtlich hatte Eminem eine große Europatour im Sommer 2019 geplant. Es wäre eine tolle Gelegenheit gewesen, den großen Rapstar nach seinem einzigen Deutschlandkonzert 2018 in Hannover wieder live zu erleben.

Im Zuge der Veröffentlichung des Festivalprogramms des Pinkpop Festivals in den Niederlanden im Juni 2019 hat Booker Rob Trommelen bei festileaks interessante Details zum Festival und zur geplanten Tour von Eminem verraten.

Ohne Begründung

Ursprünglich sollte Eminem am Sonntag, 9. Juni, beim 50-jährigen Jubiläum des Pinkpop Festivals als Headliner auftreten. Diese Show sollte den Auftakt einer größeren Tour mit 8 bis 12 Konzerten bilden.

Im Dezember 2018 wurde die Europatour 2019 dann aus nicht näher erläuterten Gründen abgesagt. Interessant ist dabei, dass Eminem im Februar und März 2019 Konzerte in Hawaii, Neuseeland und die vier Shows in Australien gespielt hat.

Nicht das erste Mal

Die Tourabsage traf das Pinkpop Festival hart. Denn laut Rob Trommelen werden Headliner meist ein Jahr vorher verpflichtet. Einigermaßen kurzfristig wurden nun The Cure neben Mumford & Sons und Fleetwood Mac als Headliner für den Sonntag verpflichtet.

Eminem-Fans werden sich über die verpasste Gelegenheit ärgern, denn es ist ja nicht das erste Mal, dass der Rapper eine ganze Tour kurzerhand absagt.

Alles zum Thema:

eminem

Das könnte Sie auch interessieren