Lewis Capaldi (live in Frankfurt 2020) Fotostrecke starten

Lewis Capaldi (live in Frankfurt 2020) © Torsten Reitz

Der Schotte Lewis Capaldi ist ein großartiger Musiker und begnadeter Sänger. In Frankfurt zeigt er seine Vielseitigkeit und beeindruckt vor allem als Live-Act alle Besucher, die ihn bisher nur von Studioaufnahmen kennen.

Manch ein Musiker scheint seine Energie erst dann vollständig zu entfesseln, wenn er live auftritt. Im Falle von Lewis Capaldi zeigt sich dies in Frankfurt bereits beim Opening "Grace". Entgegen den häufig sehr balladesken Tönen, die man von ihm aus dem Radio kennt, brennt er gleich zu Beginn ein rockiges Feuerwerk ab. Schon jetzt singt das enthusiastische Publikum in der ausverkauften Jahrhunderthalle leidenschaftlich mit und der Song endet mit ohrenbetäubendem Jubel.

Mit der Akustikgitarre bewaffnet zeigt Lewis Capaldi bei "Forever" nicht nur seine Fähigkeiten als Sänger, obwohl allein schon die Stimme des bestens aufgelegten Schotten bei so viel Kraft ganz tief unter die Haut geht. Lewis Capaldi versteht es, das Publikum perfekt zu steuern. Er setzt zum letzten, langgezogenen "Forever" an und singt es derart emotional, dass seine Fans kein Halten mehr kennen.

Großes Entertainment

Zur guten Stimmung im Saal trägt Lewis Capaldi aber nicht nur als Musiker bei. Seine Dialoge mit dem Publikum, die zuweilen eher wie Selbstgespräche anmuten und während denen er kreuz und quer über die Bühne rennt, haben einen hohen Unterhaltungswert. Er ist ein Spaßvogel, der sich auch mal während des Konzerts eine Sonnenbrille aufsetzt. Als das Publikum anfängt zu lachen, spielt er den Entrüsteten: "I am a serious musician".

Das ist er. Vor allem ist Lewis Capaldi aber ein hochtalentierter Musiker. So zeigt sich in Songs wie "Maybe" sein ausgefeiltes Songwriting. Der Rhythmus, der durch ein zusätzlich einfließendes Gitarrensolo das Publikum zum Mitklatschen anheizt, passt sich perfekt an seine Stimme an. Mit stetigen Tempowechseln sowie den perfekt getimten Inszenierungen von lauten und leisen Momenten zeigt er ein hohes Maß an kompositorischen Fähigkeiten.

Überragende Stimme

Im Zentrum steht dennoch in erster Linie seine herausragende Stimme. Er singt dramatische Balladen wie "Don't Get Me Wrong" mit einer Intensität, die das gesamte Publikum fesselt und begeistert. Vor allem"Hold Me While You Wait" und "Before You Go" stellen unter Beweis, dass es ihm gelingt, neben aller Kraft und perfekter Stimmkontrolle stets eine emotionale Zebrechlichkeit in seiner Stimme zu bewahren.

Sein Publikum geht mit, singt zeitweise als eine Art riesiger Chor seine Songs und lässt sich von dieser emotionalen Welle tragen. So auch beim großen Höhepunkt am Ende, der wuchtigen Powerballade "Someone You Loved", bei der Lewis Capaldi noch einmal alles gibt. Ein starker Sänger und Musiker, der live noch viel besser ist.

Setlist:

Grace / Forever / Don't Get Me Wrong / Maybe / One / Hold Me While You Wait / Headspace / Bruises / Hollywood / Fade / Before You Go / Someone You Loved

Alles zum Thema:

lewis capaldi

Das könnte Sie auch interessieren