KMN (2017)

KMN (2017) © Delta Konzerte

Sie sind die Newcomer der deutschen Rap-Szene schlechthin: Die KMN-Gang, die mit ihrem Trap-Rap seit Mega-Track "Kokaina" im Erfolg baden. Im ausverkauften Haus in Ludwigshafen zeigen sie, wie Rebellion funktioniert.

Die Mitglieder der KMN-Gang sind sowohl als Gruppe als auch individuell überaus erfolgreich: Die einzelnen Singles und Alben der Mitglieder Zuna, Miami Yacine, Nash und Azet feiern aktuell riesige Erfolge und lassen die Fanbase der Trap-Rapper stetig wachsen.

Riesige Fanschlange

Obwohl der Einlass in das Kulturzentrum Das Haus in Ludwigshafen schon begonnen hat, scheint sich die Schlange mit den vor Kälte zitternden Fans nicht aufzulösen. Verwunderlich ist das nicht: Wie bei vielen anderen Konzerten der diesjährigen "Gang"-Tour ist die Location restlos ausverkauft.

Dafür ist es drinnen umso wärmer, fast schon stickig. Dabei tönt es bereits hinter geschlossenem Vorhang: "Ich kann euch sehen, ihr mich aber nicht". Ein Jubeln geht durch die Zuschauerreihen, die den Start kaum abwarten können. Pünktlich um 20 Uhr betritt Voract und Rapper Yonii die Bühne und unterhält das Publikum eine halbe Stunde lang, bevor er unter tosendem Applaus Platz für die KMN-Gang macht.

Miami Yacine

Die Freude ist groß, als Miami Yacine mit dem Song "Club My" die Trap-Party eröffnet. Die darauffolgenden Tracks seines aktuellen Erfolgsalbums "Casia" performt er teilweise alleine oder mit dem Rest der an dem Abend anwesenden Gang wie zum Beispiel "Großstadtdschungel" mit Zuna.

Das überwiegend junge Publikum kennt dabei jede einzelne Zeile auswendig und spätestens bei Chartskracher "Bon Voyage", das mit Mega-Sound untermauert ist und innerhalb weniger Tage Millionenklicks auf YouTube erreichte, singt jeder ausnahmslos mit.

Zuna ist nicht tot

Zwei Tage vor dem Ludwigshafener Konzert sorgte eine Fake-Meldung im Internet für Furore: Zuna sei bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Daraufhin hagelte es Beileidsbekundungen von geschockten Fans.

Umso erfreulicher ist es, als Zuna kerngesund und voller Energie die Bühne betritt und die Songs seines Albums "Mele 7" performt, das sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die Spitze der Charts platzierte. Für die Singleauskopplung "Nummer 1" feat. Nash und Noizey gab es sogar eine goldene Schallplatte.

Fansupport

Als der Rapper mit marokkanischen Wurzeln das Publikum in drei Gruppen aufteilt und dabei jeder einen Buchstaben zuweist, beweisen die Fans ihren Support als sie nacheinander "K-M-N" grölen, wann immer es von ihnen gefordert wird.

Im dritten Teil des Konzerts performt Nash unter anderem den Titel "Grande", der an den Erfolg seiner Gangmitglieder anknüpfen kann und vollendet damit das Trio. Doch als alle bis auf Azet aufgetreten sind, stellt sich mehr und mehr die Frage nach dem Verbleib des vierten KMN-Rappers.

Free Azet

Im Oktober 2015 wurde Rapper Azet wegen Drogenhandel und Körperverletzung zu 2 Jahren und 8 Monaten Haft verurteilt. Die Strafe trat er jedoch erst im November 2016 an, sodass er zur Enttäuschung vieler nicht dabei ist.

Die KMN-Mitglieder sind wütend und so setzen sie gemeinsam mit den Fans ein Zeichen der Rebellion als Zuna die Fans auffordert ihre Mittelfinger zu erheben. Unter dem Motto "Free Azet" performen KMN zu dessen Ehren seine beliebten Songs wie "Patte fließt" oder "Für die Familie".

Gang-Foto

Der Song "Kokaina", dessen Video 93 Millionen mal auf YouTube geklickt wurde und "Kartell" bilden die Schlusslichter an diesem Abend. Auf höchstem Niveau reizt das Publikum dabei ein letztes Mal seine Stimmbänder, als es voller Kraft mitrappt.

Wer nach dem Konzert die Nerven hat noch einmal Schlange zu stehen, kann sogar ein Foto mit den Trap-Rappern machen: Die KMN-Gang nimmt sich für jeden Zeit, der nicht ohne ein Gruppenfoto mit seinen Idolen nach Hause gehen möchte.

Alles zu den Themen:

kmn gang zuna miami yacine nash azet

Kommentare