Die siebte NewcomerTV Nacht in Oberursel, 25.11.2016 Fotostrecke starten

Die siebte NewcomerTV Nacht in Oberursel, 25.11.2016 © Torsten Reitz

Seit etwa zwei Jahren ist die einstige Institution NewcomerTV in leicht veränderter Form wieder zurück. Bei der nunmehr siebten Auflage seit dem Neustart liefern vier Nachwuchsbands aus der Region auf der Plattform überzeugende Leistungen, jede Menge Bühnenenergie und ein vielseitiges Programm, bei dem für jeden etwas dabei ist.

In den 2000er Jahren war NewcomerTV eine echte Institution für Fans frischer, unverbrauchter Musik und bot Nachwuchsbands die Chance, medial präsent zu sein. Kurz nachdem die Sendung mit einem Live Entertainment Award ausgezeichnet worden war, stellte der Hessische Rundfunk das Format jedoch relativ plötzlich ein.

Mittlerweile ist die Show in der Musikhalle Portstraße in Oberursel sowie beim Fernsehsender rheinmaintv gelandet. Auch bei der 7. NewcomerTV Nacht in diesem Jahr dürfen sich wieder vier aufstrebende Gruppen aus der Region, die sich per Backstage PRO beworben hatten und vom Team um Moderator Sepp'l Niemeyer ausgewählt wurden, live dem Publikum präsentieren. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und kurz darauf im Fernsehen ausgestrahlt.

Mich laust der Affe

Den Anfang machen die Frankfurter Alternative Rocker von Toy Of The Ape, die sich stilistisch an die Seattle-Größen der 1990er anlehnen, aber dennoch mit einer ganz eigenen Note zu gefallen wissen. Das Quartett aus der Mainmetropole hat sich ehrliche Gitarrenmusik auf die Fahne geschrieben, und genau das bieten sie den Zuschauern in Oberursel auch.

Optisches Highlight ihres Auftritts sind die wehenden langen Haare ihres großgewachsenen Sängers Micha, während die restlichen Affen im Hintergrund ihre Instrumente tanzen und krachen lassen. Genauso sollte ein gelungener Einstieg in einen solchen Abend aussehen.

Dem Himmel so nah

Nach einer kurzen Umbauphase betreten We Built The Sky die Bühne. Das Quartett aus Rodgau überzeugt mit alternativer melodischer Rockmusik und beweist, dass sie sowohl die lauten als auch die leisen Töne beherrschen.

Tanzbar und eingängig sind die Stücke des Vierers um Sänger und Gitarrist Andreas Wolf, ohne dadurch jedoch an Komplexität zu verlieren. NewcomerTV stand eben schon immer für Qualität im Nachwuchsbereich, und We Built The Sky bilden dabei keine Ausnahme.

Auf dem Boden gesichtet

Atmosphärisch wird es dann bei Ground & Sight. Das Frankfurter Trio definiert seine Musik als Indietronic. Sphärische Synthesizer und elektronische Klänge dominieren ihr Klangbild, ergänzt durch Instrumente wie Gitarre und akustischem Schlagwerk.

Nach ersten Gehversuchen als Alternative Rocker haben Keyboarder Daniel Kim, Gitarrist Sebastian Rodriguez und Drummer Raphael Reichert-Lübbert mit ihren aktuellen Songs ganz neue Wege eingeschlagen und laden mit einer von stimmungsvollen Farben und jeder Menge Bühnennebel geprägten Performance zu spätherbstlichen Träumereien ein.

Götterdämmerung

Den krachenden Abschluss des Abends bilden Awaiting Dawn. Der Fünfer aus der Rhein-Main-Neckar-Region besteht schon seit einer Dekade und liefert ausgeklügelten Progressive Metal mit epischen Longtracks, der sich an Genre-Größen wie Dream Theater, Porcupine Tree oder Tool orientiert, ohne sie jedoch zu kopieren.

Nach einem von leichten technischen Problemen geplagten Beginn ihres Auftritts beweisen die Mannen um Frontmann Benjamin Reiter dann mit ihrem musikalischen Können und jeder Menge Bühnenenergie, warum sie vollkommen zurecht das große Finale einer wieder einmal sehr gelungenen NewcomerTV Nacht darstellen. Auf das bereits angekündigte Debütalbum der Band, "Leave No Trace", darf man jedenfalls gespannt sein.

Und weiter geht’s…

Die Highlights des Abends gibt es ab dem 26.11.2016 auf rheinmaintv zu sehen, wo die Sendung immer samstags um 23:00 Uhr läuft. Die nächste Ausgabe der NewcomerTV Nacht findet am 13. Januar 2017 wieder in der Musikhalle Portstraße in Oberursel statt.

Kommentare