Fettes Brot: zurück vom Einkaufen Fotostrecke starten

Fettes Brot: zurück vom Einkaufen © Falk Simon

Der Bass wummert und die Leute sind in Feierlaune. Gute Voraussetzungen für einen gelungenen Abend. Während Ronny Trettmann und seine Gang nicht wirklich überzeugen, macht MC Fitti Spaß. Und bei Fettes Brot will niemand mehr sitzen.

Pünktlich um 20 Uhr in der Kölner Lanxess Arena geht es los. Allerdings kommt die Party bei Ronny Trettmann noch nicht richtig in Schwung.

Die Beats gehen zwar gut in die Beine, aber die Texte lassen zu wünschen übrig. Auszüge gefällig? Bitte sehr: Schütt ‚nen Eimer Wasser drüber, `nen Eimer Wasser drüber“, etwa 5-mal hintereinander. Oder auch „DDDD“ (sprich: dededede). Da ist es verständlich, dass einige Besucher die Zeit zum Rauchen nutzen oder um etwas zu essen.

MC Fitti: Geschmackvoller Appetizer

MC Fitti trifft schon eher den Geschmack des Publikums. Allmählich wird es voller. 30 Minuten Lieder vom Album Geilon, darunter Whatsapper, Roflkopter und 30 Grad, Spaß haben und unterhalten werden. Das sind ideale Bedingungen, um sich für den dritten und letzten Act des Abends einzustimmen und warmzumachen.

Um etwa 21:10 stehen "Drei Hamburger mit 'nem Monsterbass", besser bekannt als Fettes Brot, auf der Bühne. Der Opener Wackelige Angelegenheit gilt lediglich für das Wackeln mit dem Popo, aber nicht für den Auftritt von König Boris, Dr. Renz und Björn Beton.

Einladung zum Abtanzen

Mit Kannste Kommen lädt das Trio noch schnell auf nette Art offiziell zur Party. Jetzt sind für die nächsten 2 Stunden springen, tanzen und singen angesagt. Das geht zu Songs wie Emanuela, KussKussKuss, Da Draussen, Jein, The Großer und zum Finale Schwule Mädchen ausgezeichnet.

Einfach nur die Lieder in der Radioversion runterspielen gibt es bei Fettes Brot nicht. Es muss schon ein Sample sein wie etwa Missy Elliots Get Your Freak On bei Lauterbach. Oder die Albumversion muss zumindest leicht abgeändert werden. Alles andere wäre ja langweilig. Die Samples und Remixe funktionieren und sind ein fester Bestandteil der Live-Konzerte von Fettes Brot.

Die gekonnt interpretierten Songs, die Spielfreude von Fettes Brot und den Spaß, den die Band versprüht, resultiert in einem hochzufriedenen, tanzenden Publikum. Björn, Boris, Martin: Bitte macht noch mindestens 20 Jahre weiter so.

Alles zum Thema:

fettes brot

Das könnte Sie auch interessieren